Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Update Baustatik 1.62

Update Xfun (Fundamentberechnung)
In Kürze ist die Version 7.34 von Xfun (Fundamentberechung) verfügbar.

Änderungen
  • Die Bemessung ausmittiger Sockel war fehlerhaft und wurde korrigiert.
  • Es wurden Verbesserungen im numerischen Ausdruck vorgenommen:
    1. Der Grundwasserstand wird immer ausgewiesen.
    2. Die maßgebende Tabelle nach Anhang A der DIN 1054:2005-01 wird für jede Einwirkungskombination ausgewiesen.
    3. Die ausgewiesene Querkraftbewehrung wird als Alternative für den unbewehrten Beton deutlicher dargestellt.

aktuell.gif


Update Xmau (Mauerwerksberechnung)
In Kürze ist die Version 7.16 von Xmau (Mauerwerksberechnung) verfügbar.

Änderungen

aktuell.gif


Xsig (Spannungen bei versagender Zugzone)
In Kürze ist die Version 7.06 von Xsig (Spannungen bei versagender Zugzone) verfügbar.

Änderungen
  • Der Programmabbruch bei Streckenlasten (N=0, M>0) wurde beseitigt.

Zusammenfassung zu Update 1.57

In dem Update von Version 1.56 auf Version 1.57 sind viele Dinge im Umfeld der Lastfälle, nichtlinearen Gruppen und der Bemessung geändert worden.
Diese habe ich in verschiedenen Blogeinträgen beschrieben.

Da ich häufiger darauf angesprochen werden, hier noch einmal eine Zusammenfassung der einzelnen Blogs zu diesem Thema.

aktuell.gif

Update Baustatik 1.60

Allgemeine Änderungen
  • Wenn Dokumente per Doppelklick aus dem Windows-Explorer statt über die Projekt-Ansicht geladen wurden, dann kam es später bei der Berechnung zu einer Fehlermeldung. Dies tritt nun nicht mehr auf: Man kann Dokumente nun auch per Doppelklick aus dem Windows Explorer laden (und berechnen).
Änderungen für Platte, Scheibe, Faltwerk
  • Das Eigengewicht von sehr kleinen finiten Elemente (Gewicht < 1 N/Element) wurde nicht korrekt berücksichtigt.
  • Die Darstellung der Hauptschnittgrössen n1,n2 in Faltwerkselementen war um 90 Grad verdreht.
  • Beim Ergebnisraster können jetzt zusätzliche wichtige Stellen angegeben werden, an denen man Ergebniswerte sehen soll.
Änderungen für alle FEM Programme
  • Der Filter auf dem Generator für nichtlineare Lastfallgruppen wurde wieder eingebaut.
  • Der Befehl "Anzeigefilter - Zugehörige Objekte hinzufügen" berücksichtigt jetzt auch Stabzüge.
  • Die Plausibilitätskontrolle bemängelt nun auch defekte Profile, mit dem Profile-Editor eingegeben wurde.
Änderungen für alle 3D-FEM Programme
  • Im Menü zum erzeugen von Knoten gibt es einen neuen Befehl zum Erzeugen von Knoten im Schnittpunkt eines Lots durch einen Punkt auf eine Ebene.
  • Im Menü zum erzeugen von Knoten gibt es einen neuen Befehl zum Erzeugen von Knoten im Schnittpunkt eines Lots durch einen Punkt auf eine Gerade.
Änderungen für alle 2D-FEM Programme
  • Im Menü zum erzeugen von Knoten gibt es einen neuen Befehl zum Erzeugen von Knoten im Schnittpunkt eines Lots durch einen Punkt auf eine Gerade.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Es können nun auch Holzbalkendecken berechnet werden.
  • Das Eigengewicht des Trägers wird nicht mehr feldweise in verschiedenen Lastfällen angeordnet. Dadurch ergeben sich etwas günstigere Ergebniswerte.
  • Bei Holzträgern mit verspringenden Querschnitten, bei denen ein 'rechts' liegender Querschnitt kleiner war als der Querschnitt am Anfang, kam es zu einer Fehlermeldung bei der Bemessung, wenn der 1. Querschnitt um mehr als die Höhe des kleineren Querschnittes reduziert werden konnte. Dies tritt nun nicht mehr ein.
  • Bei Holzträgern kann man nun in den Bemessungsparametern unter der Rubrik 'Bemessung' angeben, ob die eingegebenen Dimensionen des Träger im Rahmen der Bemessung unterschritten werden dürfen.
  • Die Plausibilitätskontroll berücksichtigt bei der Ermittlung der Position von Aussparungen nun auch den Abstand der Aufhängebewehrung.
  • Die grafische Darstellung von Querschnittsabschnitten kann jetzt ausgeschaltet werden. Das ist sinnvoll bei besonders großen Querschnitten, damit der Durchlaufträger nicht zuviel Platz einnimmt. (Optionen -> Einstellungen -> Darstellungsart -> Querschnittsabschnitt -> Sichtbar)
Änderungen für den elastisch gebetteten Balken
  • Für Systeme mit sprunghaft veränderlichen Bettungswerten wurde die Grafik des Systems und der Ergebnisse verbessert.
  • Es können nun auch Systeme berechnet werden, die nicht auf Ihrer gesamten Länge gebettet sind.
  • Die Plausibilitätskontroll berücksichtigt bei der Ermittlung der Position von Aussparungen nun auch den Abstand der Aufhängebewehrung.
Änderungen für das Dach
  • Bei der Ermittlung der Grösse des Schneeüberhangs nach DIN 105-5, Gl. 7 wird nun der Abminderungsfaktor (0.4) berücksichtigt.
  • Ein Programabsturz beim Ausdruck der Verformungen wurde entfernt.
aktuell.gif

Update 1.60: Filter für den Generator der nichtlinearen Lastfallgruppen

In der Version 1.57 haben wir den Filter aus dem Generator entfernt, da er oft zu Verwirrung geführt hat.
Auf vielfachen Wunsch haben wir ihn nun wieder eingebaut. Allerdings befindet er sich jetzt auf einem zweiten Reiter.

Mithilfe des Filters lässt sich die Anzahl der erzeugten Lastfallgruppen signifikant einschränken. Die Funktionsweise habe ich hier schon einmal beschrieben.


10-02-12-a.png

10-02-12-b.png

aktuell.gif

Update Baustatik 1.58

Allgemeine Änderungen
  • Der Export des Ausdruckes nach Word funktioniert wieder.
Änderungen für Platte, Scheibe, Faltwerk
  • Der Objektauswahl-Dialog (Aussparung/FWE-Einwirkung graphisch erzeugen) merkt sich jetzt das zuletzt ausgewählte Objekt.
  • Statt dem Befehl 'Zugehörige Einwirkungen zu Fenster hinzufügen' gibt es jetzt den allgemeineren Befehl 'Zugehörige Objekte zu Fenster hinzufügen'.
  • Die Beschriftung der Streckenlagerergebnisse als "Ersatztrapezlast" wurde verbessert.
  • Wenn Flächeneinwirkungen teilweise außerhalb von Faltwerkselementen liegen, dann wird nun keine Warnung sondern nur noch ein Hinweis angezeigt.
  • Temperatureinwirkungen auf Faltwerkselementen werden beim kopieren nun mitkopiert.
  • Wenn in der Ausgabesteuerung bei Faltwerkselementen die Option "Nur Zeilen mit Maximalwerten" eingeschaltet war, fehlten bei einigen Elementen in der Tabelle die Bezeichnung der Elemente.
  • Flächenförmige Ergebnisse können nun auch innerhalb eines frei einstellbaren Rasters angezeigt werden.
Änderungen für alle FEM Programme
  • Einwirkungen dürfen nun identische Namen haben, wenn sie in unterschiedlichen Lastfällen sind.
  • Alle Einwirkungen haben nun einen Kommentar, der optional in der Graphik mit angezeigt werden kann.
  • Der Kommentartext wird für alle Objekte im tabellarischen Ausdruck mit ausgegeben.
  • Die pro Arbeitsfenster ausgewählten Lastfälle werden nun für den nächsten Programmlauf gemerkt.
  • Temperatureinwirkungen auf Stäben werden beim Kopieren mitkopiert.
  • Ergebnisse können nun auch verformt dargestellt werden. (Das macht natürlich bei den Verformungen am meisten Sinn.) Dabei kann man auch die Verformungen von Stäben und Faltwerkselementen gleichzeitig anzeigen lassen. Um die Ergebnisse verformt anzeigen zu lassen, muss unter "Optionen -> Ergebnissdarstellung" die Option "Verformung" auf "Ja" gestellt werden, und ggfl. die Überhöhung eingestellt werden. Die verformten Ergebnisse sind in der "Parallelprojektions-Ansicht" am besten zu sehen. Alternativ kann man die Verformungs-Animation (Optionen -> Animation -> Deformations-Animation) dazu verwenden.
  • Zusätzlich zu den bisherigen Elementen können nun auch Faltwerkselemente eine Position haben. Der Ausdruck der Ergebnisse wird positionsweise sortiert.
  • Der Generator für nichtlineare Lastfallgruppen erzeugt nun auch bei der DIN 18800 in der Grundkombination 1 alle möglichen Kombinationen.
  • Der Generator für nichtlineare Lastfallgruppen erzeugte in einigen Fällen doppelte Einträge.
  • Bisher wurde im Ausdruck der Spannungen von Holzquerschnitten der Wert von KLED durch eine Zahl zwischen 1 und 5 angegeben. Nun steht hier die korrekte Bezeichnung (kurz, lang, mittel, ...)
  • Der textuelle Ausdruck der Ergebnisse der linearen Überlagerungsregeln für Schnittgrössen, Verformungen, etc. kann entwerder in jedem Ntelspunkt oder nur in den Extremalstellen erfolgen.
    Bei der Ausgabe der Extrema wurden teilweise zu vielen Zeilen ausgegeben. Dies wurde korrigiert. Die Ausgabe der Extreme erfolgt nun nicht mehr sortiert nach Ntelspunkten sondern nach der untersuchten Schnittgrösse.
  • Die Bügelbewehrung aus Torsion wurde bei Berechnungen nach der DIN1045-01 um den Faktor 2 zu gross ermittelt.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Der Ausdruck der Graphiken kann nun mit einem einstellbaren Maßstab erfolgen. Der Maßstab wird bei den Eigenschaften der Systemgraphik angegeben und für die Systemgraphik alle anderen Graphiken verwendet.
  • Der Ausdruck des Trägers kann nun auf dem Blatt im Hochformat erfolgen. (Das bedeutet, die Graphiken werden i.A. größer.). Ob die Graphiken gedreht ausgegeben werden sollen oder nicht wird bei den Eigenschaften der Systemgraphik eingestellt. Allerdings besteht beim Ausdruck im Hochformat zur Zeit die Einschränkung, dass immer (und maximal) 4 Kurvenverläufe auf einem Blatt ausgegeben werden.
  • Der Befehl "Sofortbild" steht hier nun auch zur Verfügung.
aktuell.gif