Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Berechnungsnormen

Mit den Programmen der Baustatik können Sie Systeme aus verschiedenen Materialien berechnen.
Ein Dokument (System) kann verschiedene Materialen enthalten, die gleichzeitig berechnet werden können.
Zu jedem Material gehört eine Berechnungsnorm. Diese legt unter anderem fest:

  1. Materialeigenschaften
  2. Sicherheitsbeiwerten und Kombinationsbeiwerte
  3. Art der Schnittgrössenermittlung
  4. Art der Überlagerung
  5. Art der Bemessung

Diese Vorgaben müssen (und können) vom Benutzer eingegeben werden.

Im Regelfall enthält ein Dokument nur ein einziges Material.

Um bei diesem Standardfall nicht aus der Vielzahl der Möglichekiten aller Normen auswählen zu müssen,
wählen Sie beim Anlegen eines neuen Dokumentes die Norm aus, für die das System berechnet werden soll.

10-02-10-a.PNG

Auf diese Weise werden an allen normspezifischen Stellen nur die Einstellmöglichkeiten für diese eine Norm angezeigt.
Dies erhöht die Übersichtlichkeit und führt zu einer komfortableren Eingabe.

10-02-10-b.PNG

Ergibt es sich im Laufe der Arbeit an dem Dokuemnt, dass eine weitere Norm berechnet werden soll,
kann diese Norm einfach hinzugefügt werden.


Das etsprechende Kommando befindet sich im Dateimenu.
10-02-10-c.PNG


Nach dieser Auswahl stehen auch die Einstellmöglichkeiten für die weitere gewählte Norm zu Verfügung.
10-02-10-d.PNG


aktuell.gif

Comments are closed