Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Generator für nichtlineare Lastfallgruppen

Bei einer nichtlinearen Berechnung gilt kein Superpositionsprinzip.
Somit können nur Volllastfälle inklusive der nötigen Sicherheits- und Kombinationsbeiwerte berechnet werden.
Diese Volllastfälle werden im Programm als nichtlinearen Lastfallgruppe bezeichnet.

Um auf der sicheren Seite zu liegen, müssten bei einer nichtlinearen Berechnung
alle mathematisch möglichen Zusammenstellungen der Lastfälle untersucht werden.
Dies ist manuell sehr zeitintensiv und fehleranfällig.

Aus diesem Grund haben wir zwei Generatoren in die Programme eingebaut.

Dies sind:

- Vollautomatischer Generator
- Interaktiver Generator

Heute möchte ich den vollautomatischen Generator vorstellen:

Vorgehensweise:

09-09-30-a.jpg
Es muss eine "lineare Überlagerungsregel" definiert werden. Diese nenne ich hier "Vorlage"

09-09-30-b.jpg
Über das Kontextmenu der "Nichtlinearen Lastfallgruppe" wird der Vollautomatische Generator gestartet.


09-09-30-c.jpg
Um die Anzahl der erzeugten nichtlinearen Lastfallgruppen zu begrenzen, müssen einige Dinge eingestellt werden:

Dies sind im wesentlichen:

1. Für welche Norm Norm
2. Für welche Bemessungssituation (Grundkombination, Aussergewöhnliche Kombination, ...)
3. Welche lineare lastfallgruppe dient als Vorlage (hier "Vorlage")

Weiterhin ist interessant:

4. Der Button "Vorlagen Berechnen" zeigt die erzeugten Vorlagen in der rechten Liste (L) an.
5. Der Button "Vorlagen zurücksetzen" leert die Liste.
6. Präfix für Grupen, ... Diese Felder dienen der Namesvergabe der erzeugen Gruppen und Überlagerungsregeln
7. Der Button "Erzeugen" überträgt die Gruppen aus der Liste in das Dokument.


Über die linke Liste, in der alle Lastfälle angezeigt werden, kann die Anzahl der Kombinationen weiter verringert werden.
Dies werde ich in einem weiteren Blog beschreiben.

aktuell.gif



Comments are closed