Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Leise Rechner (Silent PC) mit Termaltake und Be Quiet (trotz Nvidia 8800 GTX) für Statiker

In meinem Büro stehen 7 Rechner rum. Die sind teils schon etwas älter, leisten aber für die jeweilige Aufgabe noch gute Dienste. Aber auch 2 schnellere Modelle sind dort aufgestellt. Einer davon ist meine Spielerechner. Das ist der leistungsstärkste von allen.
Alle Rechner zusammen machten bisher einen gehörigen Lärm. Der Lärm geht immer von den Lüftern der einzelnen Komponenten aus. Als Standardlüfter werden aus Kostengründen meist billige Lüfter eingebaut. Die sind schon zu Beginn recht laut, entwickeln mit der Zeit aber immer mehr Lärmpotential.

Es gibt hier im grossen und ganzen 4 Lärmquellen:
  • Netzteile
  • Grafikarten
  • CPU Lüfter
  • Motherboardlüfter

Da das dem Statiker mit der Zeit ganz schön auf die Nerven geht, habe ich jetzt Abhilfe geschaffen.
Abhilfe heisst in diesem Zusammenhang: Alte Komponeten raus, und neue rein.

Netzteile
Hier haben wir Netzteile von Be Quiet! verwendet.

07-01-19-0b.JPG

Motherboard
Bis auf meinen Spielerechner wurden alle anderen Motherboards bisher schon passig, also über Kühlrippen, gekühlt. Das macht dann gar keinen Lärm. Meine Spielerechner hat jetzt das M2N-SLIDeluxe Motherboard von Asus drin. Auch dies ist passiv gekühlt.

07-01-19-0d.JPG

Grafikkarten
Auch die Grafikkarten sind passiv gekühlt. Hier haben wir unter anderem verwendet:

  • MSI mit Nvidia NX7600GS
  • Gigabyte mit Nvidia GeForce 6600
  • Onboard Grafichips, passiv gekühlt
Für normale Büroarbeiten reicht eine Onboardgrafikkarte vollkommen aus. Die leistungsstärkeren Grafikkarten haben wir nur bei den Pcs verwendet, an die zwei Monitore mit hoher Auflösung (1600*1200) angeschlossen sind.

In meinem Spielerechner sind zwei Grafikkarten, da ich 4 Monitore angeschlossen haben. Dies sind:
  • EVGA mit Nvidia 8800 GTX (mit Lüfter)
  • Gigabyte mit Ati Radeon X1650pro (passiv)

07-01-19-0c.JPG

Der Nvidia 8800 GTX ist der zur Zeit schnellste Grafikchip auf dem Markt. Den gibt es nicht passiv gekühlt, da die Abwärme hier zu gross ist. Die Grafikkarte hat aber einen extrem leisen Lüfter drauf, sodass auch hier Ruhe herrscht.

CPU Lüfter
Alle PCs haben wir mit dem "Big Type 120" von Termaltake ausgestattet. Der passt erstaunlicherweise sowohl auf Prozessoren von Intel als auch von AMD. Es ist ein Riesenteil. Der grosse Propeller kann sich ganz langsam drehen, sodass auch hier kaum etwas zu hören ist.

07-01-19-0a.JPG

Kosten
Lässt man mal meinem Spielerechner aussen vor, kostet der ganze Spass gar nicht so viel.

Netzteile von Be Quiet! etwa 60 Euro
Passive Grafikkarte etwa 120 Euro
Motherboard umsonst, da sowieso schon passiv
Termaltake Big Typ 40 Euro
Summe etwa 220 Euro


Bei diesen Kosten kann man natürlich einwenden:
Dafür bekomme ich ja schon einen komplett neuen Pc. Das ist wohl richtig, der ist dann aber auch richtig schön laut. Wie man sich vorstellen kann, ist es zu diesem Preis kaum möglich, gute und leise Netzteile, bzw. Prozessorlüfter zu verwenden.

Fazit
Der ganze Spass hat bei den 7 Rechnern (ohne meinen SpielePc) etwa 1400 Euro gekostet. Dafür herrscht hier im Büro fast totale Stille.

Ich bin jedenfalls begeistert. Über meine Erfahrungen mit der Nvidia 8800 GTX schreibe ich demnächt. Ich kann aber schon jetzt sagen: Der Kauf hat sich gelohnt.

Feuer.gif

 

Comments are closed