Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Unsichtbare Programmfenster

Über Probleme mit meinem Monitoren habe ich gerade hier geschrieben. Häufig werden beim Zurückschalten aus dem SLI Modus in dem MultimonitorModus einzelne Monitore nicht vom Treiber erkannt.

Dann hilft nur, den Rechner merhfach zu starten, bis die Monitore endlich erkannt werden. Das ist zwar unbefriedigend. Wenn es aber läuft, wird man durch die Leistung mehr als entschädift. Ansonsten hätte ich mich von dieser Lösung schon lange verabschiedet.

Es gib aber noch ein anderes Problem.

Viele Programme merken sich beim Beenden ihre aktuelle Position, um dann bei einem Neustart exakt an derselben Stelle wieder zu erscheinen.
Machmal will ich im SLI Modus (Einschirmbetrieb) ein Programm starten, dass vorher im Multimonitorbetrieb lief. Wenn das Programm sich strikt daran hält, öffnet es sich an einer Stelle, an der es im SLI Modus keinen Monitor gibt. Man kann das Programm also nicht sehen.

Mein Bruder hat hier geschrieben, wie man dann einfach über die Taskleiste das Programm in einen sichtbaren Bereich verschieben kann. Dazu klickt man einfach in der Taskleiste das entsprechende Programm an und wählt den Befehl "Verschieben" aus. Das geht meist auch ganz prima.

Es gibt aber Programme, die in dem Menu in dem Menu der Taskleiste keinen Entrag "Verschieben" besitzen. In diesem Fall kann man diese Lösung dann vergessen. Es gibt hier aber einen anderen Trick.

Bei jedem Programmfenster kann man über die Tastenkombination "Alt+Blank" ein Menu öffnen, das ebenfalls den Menupunkt "Verschieben" enthält. Da man dieses Menu prinzipbedingt nicht sehen kann, muss man den Befehl "blind" auswählen. Dieser Menupunkt ist natürlich standardmässig nicht immer an derselben Stelle angeordnet. Der Menupunkt lässt sich aber über die Taste "V" aktivieren. So kommt man dann doch an die gewünschte Funktion.

Das klappt natürlich nie sofort beim erstenmal, weil man ja die ganzen Tasten "im dunkeln" betätigen muss. Mit etwas Geduld klappt es dann aber schon.

Vielleicht gibt es auch Programme, die in dem angesprochenen Menu keinen Menupunkt "Verschieben" haben, oder der Verschiebenbefehl nicht über den Hotkey "V" verfügt. Dann bleibt auch weiterhin nur das zurückschalten in den (hoffentlich bekannten) vorherigen Modus, indem das Programmfenster sichtbar war.

Wenn auch dieser Modus nicht mehr bekannt ist, hilft wohl nur eine Neuinstallation des Programms.
Comments are closed