Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Update Baustatik 1.77 Drillsteifigkeit

In der neuen Version kann die Drillsteifigkeit des Plattenanteils von Faltwerkselementen eingestellt werden.
Die Einstellung erfolgt auf dem Dialog der Faltwerkselemente.


Die Drillsteifigkeit einer Platte ist z.B. der Grund dafür, dass sich die Ecken von vierseitig gelagerten Platten hochwölben.
Die Eingabe von 100 berechnet eine Platte mit voller Drillsteifigkeit. Je geringer der eingegeben Wert ist, um so kleiner wird auch die Drillsteifigkeit. Die Eingabe von 0 ist nicht möglich, da dadurch die Platte instabil werden würde. Je geringer der eingegeben Wert ist, umso weniger wölben sich die Plattenecken nach oben und umso grösser werden die Feldmomente. Dies führt auch dazu, dass die abhebenden Auflagerkräfte in den Ecken verschwinden.
Am folgenden Beispiel einer vierseitig gelagerten Platte soll die Auswirkung der Drillsteifigkeit erläutert werden.

Platte
  Drillsteifigkeit 100.00 % Drillsteifigkeit (fast) 0.00 %
mx mx100 mx1 Bei kleiner Drillsteifigkeit werden die Feldmomente größer.
mxy mxy100 mxy1 Bei kleiner Drillsteifigkeit werden die Drillmomenten kleiner.
Auflagerkräfte a100 a1 Bei kleiner Drillsteifigkeit werden sowohl die Eckkräfte als auch die Kräfte in Lagermitte kleiner.

 

Comments are closed