Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Updates Baustatik Version 1.50

Version 1.50

Allgemeine Änderungen
  • Beim Export der Druckausgabe nach Word/Excel/Html werden für Bilder jetzt lokale Pfadangaben verwendet, sodass man die exportierten Dateien auch in anderen als den "ursprünglichen" Ordnern einschliesslich der Graphiken verwenden kann.
Änderungen für das Faltwerk
    Das Kontext-Menü von Knoteneinwirkungen hat nun einen Befehl zum Umwandeln der Knoteneinwirkungen in Faltwerkseinwirkungen.
Änderungen für Faltwerk, Platte, Scheibe, Trägerrost, ebener und räumlicher Rahmen
  • Streckeneinwirkungen für Stäbe haben nun eine zusätzliche Eigenschaft, mit der Sie den belasteten Stab automatisch bis zu dessen Ende belasten können.
  • Navigationspunkt-Generator-Sätze konnten nicht gespeichert werden.
  • Der interaktive Generator für nichtlineare Lastfallgruppen, der von den Bemessungsdialogen gestartet wird, lieferte teilweise falsche Gruppen.
  • Der Ausdruck nichtlinearer Lastfallgruppen ist nun deutlich kompakter.
Änderungen für Faltwerk, Platte und Scheibe
  • Es gibt einen neuen Befehl zum einfachen Definieren rechteckiger Aussparungen.
  • Das Fenster zum Auswählen von Faltwerkselementen (das zum Beispiel beim Erzeugen von Aussparungen verwendet wird) hat nun einen Button zur graphischen Auswahl des gewünschten Elementes.
  • In Faltwerkselementen mit Temperaturbelastungen wurden bei nichtlinearen Berechnungen unrealistisch hohe Schnittgrössen ermittelt.
  • Bei der Bemessung von Faltwerkselementen aus Beton wurde in einigen Fällen die Normkraft (bei Druck) nicht berücksichtigt. Die ermittelte Bewehrung war in diesen Fällen ein wenig zu gross.
Änderungen für den Durchlaufträger
  • Die Bewehrungsermittlung in Plattenbalken mit breiten Platten lieferte bei Doppelbiegung zu grosse Werte.
  • In Druck- und Zuggurten von auflagernahen Öffnungen im Bereich negativer Stützmomente wurde keine Schubbewehrung ausgewiesen. Die Bemessung als Biegeglieder führte in diesen Bereichen teilweise zu fehlerhafter Zusatzbiegebewehrung.
  • Mit der Schnelleingabe können nun auch reine Kragarme definiert werden.
  • Die zulässigen Durchbiegungen wurden bei Gerberträgern zu gross ermittelt. Dies führte bei der Bemessung zu unrealistisch hohen Trägern.
  • Die Auflagerkräfte können als charakterische und/oder als Bemessungswerte ausgegeben werden.
  • Die Schnittgrössen können als charakterische und/oder als Bemessungswerte ausgegeben werden.
Änderungen für den elastisch gebetteten Balken
  • Bei Systemen mit Stützen ganz am linken Rand wurde die Stütze teilweise nicht korrekt berücksichtigt.
aktuell.gif
Comments are closed