Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

1. September: Wieso gibts kein automatisches Update

Der erste Semptember ist fast rum, und trotzdem liefern wir noch kein (automatisches) Update für die Baustatik aus. Wieso?

Die Frage an sich vermutlich ohnehin nur Anwender, die auch wissen, das wir bei der Baustatik im allgemeinen versuchen, jeden Monat ein Update zu veröffentlichen. Das ist auch dieses Mal so - allerdings wird es eine kleine Verzögerung geben. Das kommende Update wird es mit recht großer Sicherheit noch in dieser Woche geben, es wird allerdings noch nicht den heiß erwarteten Durchlaufträger enthalten. Der braucht einfach noch ein wenig Zeit...

Auch sonst gibt es im Update nicht viel das man "sehen" könnten - hinter den Kulissen hat sich aber eine ganze Menge getan: Die neue Version sollte nochmals deutlich stabiler sein, als ihr Vorgänger. Außerdem gibt es an vielen Stellen nun "freundlichere" Fehlermeldungen - es sind so viele "kleine" Änderungen, das die meisten davon auch nicht in der Änderungsliste auftauchen werden. Grund: Wir glauben nicht so recht daran, das eine Änderungsmeldung der Art "Wenn man eine Stil-Datei zunächst zuweist, sie dann außerhalb der Baustatik löscht, und dann gleich anschliessend versucht, eine Druckvorschau anzuzeigen, wird nun eine entsprechende Fehlermeldung angezeigt" tatsächlich von allgemeinem Interesse ist. Derart sind aber die meisten der vorliegenden Änderungen.

Außerdem: In bestimmten Fällen ist der Speicherbedarf bei der Anzeige der Ergebnisse nun erheblich niedriger als zuvor (wobei "bestimmte Fälle := Anzeige von Überlagerungsergebnissen bei Faltwerkselementen) und der Druckvorgang (und die Vorschau) braucht nun, abhängig vom Druckertreiber, nur noch ein Drittel der Zeit. Abhängig von Druckertreiber bedeutet dabei: Es sollte auch keinen Fall langsamer werden, aber mit etwas Glück sollte es nur noch ein drittel der Zeit dauern. Glück hat man, wenn man einen Druckertreiber hat, der sich "ungünstig" verhält und glaubt darauf reagieren zu müssen, das sich das bedruckbare Papier während des Druckvorgangs ändert. Das tun tatsächlich relativ viele - die Chance das die Sache schneller wird, ist also groß.

Grund für die Verzögerung: Es gab Ende letzter Woche noch einen kleinen Satz an Fehlermeldungen, die ich auf jeden Fall vor dem nächsten Update zumindest nochmal durchgehen wollte - was aber übers Wochenende nicht möglich war: Da war ich als Trauzeuge anderweitig verpflichtet... Aber keine Angst: Es gibt ein Update, nur eben nicht heute, sondern später in der Woche...

Comments are closed