Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Anzeigefilter erweitern oder verkleinern

In der Baustatik kann man neue Ansichten des Bauwerks mit den Anzeigefiltern herstellen. Das ist dafür gut, wenn man gerne Graphiken von einem Teilsystem des Gesamtsystems hätte – je komplizierter das Gesamtsystem, um so hilfreicher die Teilsystemgraphiken…

Dazu wählt man zunächst die gewünschten Objekte aus, und klickt dann mit der rechten Maustaste auf die Auswahl. Es erscheint dann ein Menü, und in dem gibt es das Untermenü “Anzeigefilter”. Da wählt man den Befehl “Neues Fenster für Auswahl”.

image

Man bekommt dann – Überraschung – ein neues Fenster, in dem nur noch die ausgewählten Objekte angezeigt werden.

Wenn man später feststellt, das man gern noch zusätzliche Objekte in diesem Fenster darstellen möchte, dann kann man die auf 2 Arten hinzufügen.

1. Zugehörige Objekte

Bei “zugehörigen” Objekten ist das am einfachsten. “Zugehörig” bedeutet, das die Objekte irgend einen Zusammenhang mit den Objekten haben, die bereits im Fenster sind. Zugehörige Elemente eines Faltwerkselementes sind beispielsweise die Knoten, die den Polygonzug des Elementes festlegen, oder auch die Einwirkungen, die das Element belasten. Um zugehörige Objekte hinzuzufügen: Mit der rechten Maustaste auf das bereits enthaltene Objekt klicken, und dann im Menü “Anzeigefilter” auf “Zugehörige Objekte hinzufügen” klicken

2. Beliebige Objekte

Um ein oder mehrere beliebige andere Objekte zu einer Ansicht mit Ansichtsfilter hinzuzufügen geht man in die Dokumenten-Ansicht, wählt die gewünschten Objekte aus, klickt mit der rechten Maustaste drauf und wählt den Befehl “Zum aktuellen Fenster hinzufügen”. (Es gibt auch einen Befehl zum “entfernen” – damit wird man die Dinger dann wieder los, wenn man sie nicht mehr im Ansichtsfilter haben möchte.)

Comments are closed