Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Automatisches identisch mit kompletten Update: Warum

Beim Update auf Version 1.110 ist einigen Kunden aufgefallen, das die Dateien für das “automatische” Update (‘autoupdate_setup.exe’)  identisch mit dem für das “manuelle” Update (‘baustatik_setup.exe’) ist. Die Datei fürs manuelle Update ist die, die man nach dem anmelden im Download-Bereich von unserer Webseite herunterladen kann (und die sich auch auf der CD befindet), während die Datei fürs automatische Update von der Baustatik automatisch heruntergeladen wird.

Normalerweise ist die Datei fürs automatische Update aber etwa 100 MB kleiner als die “komplette” Datei. Der Grund dafür ist der, das die Baustatik einige Systemvoraussetzung in Form von Software benötigt. Dabei handelt es sich um Laufzeit-Dateien von Microsoft: Die sind bei einigen Windows-Versionen teilweise dabei, bei anderen nicht. Je neuer die Windows-Version, um so mehr dieser Dateien sind von Haus aus dabei – aber bei keiner Version von Windows, auch nicht bei Windows 8, sind alle mit dabei. Bei XP mit SP3 sind keine dieser Dateien von Haus aus da.

Darum enthält die “volle” Version des Installationsprogrammes einfach immer alle der benötigten Dateien und installiert dann die, die auf dem Rechner noch nicht vorliegen. Die “Update” Variante enthält keine dieser Dateien – da es sich ja um ein Update handelt, müssen die Systemvoraussetzungen logischerweise bereits vorhanden sein. Nachdem diese Dateien einen Umfang von ca. 100 MB haben, ist das Setup für Updates eben 100 MB kleiner, als das komplette Setup.

Nur eben nicht bei Version 1.110, und dafür gibt es einen Grund: Die Dateien mit den Systemvorrausetzungen haben sich geändert – es hat sie also also praktisch niemand. Diese Voraussetzungen braucht aber jeder, der mit einer Version 110 oder neuer arbeiten will. Darum passiert auf unserem Server folgendes: Wenn die Baustatik überprüft, ob ein Update vorliegt, übermittelt sie dabei auch ihre eigene Versions. Ist diese Version kleiner als 110, dann bedeutet das, das die Systemvoraussetzungen tendenziell fehlen – und man bekommt die “komplette” Setup-Variante zurück geliefert. Weil zur Zeit niemand eine Version haben kann die größer ist als 110, erhalten eben alle die “komplette” Variante – und darum sind die beiden Dateien gleich groß, es sind nämlich auch die gleichen Dateien.

Ab dem nächsten Update wird die Sache dann wieder so, wie gewohnt: Sobald Version 1.111 erschienen ist, erhalten alle, die bereits die 110 haben, die “kleine” Datei für automatische Updates. Jeder, der eine ältere Version hat, bekommt statt dessen das “aktuelle” Komplettsetup.

Comments are closed