Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Baustatik: Kommende Attraktionen

Die (vermutlich) nächste Komponente, bzw. der nächste Dokumenten-Typ, für die Baustatik wird der Durchlaufträger sein.

Bei dem hat sich dann einiges getan. Zunächst natürlich das offensichtliche - es gibt all die netten Dinge, die die "Baustatik" eben so zur Verfügung stellt: Dazu gehört die Dokumenten-Ansicht, die Eigenschaften-Ansicht und die Tabellen-Ansicht. Ebenso gehört dazu die Möglichkeit per Rechtsklick auf alle Elemente (Träger, Einwirkungen, Lager...) ein Objektmenü mit passenden Befehlen aufzurufen, der Doppelklick und all die anderen angenehmen Begleiterscheinungen der neuen Oberfläche. Gar nicht zu reden vom neuen Ausdruck.

Es hat sich aber auch noch mehr getan: Den neuen Durchlaufträger wird es in (mindestens) zwei Geschmacksrichtungen geben: Die eine ist ein "ganz einfacher" Durchlaufträger mit einer stark verminderten Menge an benötigten Eingaben. Er kann zwar weiterhin beliebig viele Felder, Lasten, Lager und Querschnitte - aber nur Einwirkungen in Z bzw. um Y. Als Resultat ist die Definition der Lasten sowie die der Lager viel simpler als zuvor.

Der "andere" Träger hingegen ist der mit dem Komplettumfang und entsprechend größerem Eingabeaufwand: Also Doppelbiegung, Normalkräfte, etc. pp.

Comments are closed