Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Baustatik hat einen Fehler entdeckt und muß beendet werden...

In letzter Zeit - um genau zu sein: Nach dem letzten Update - habe ich 2 "merkwürdige" Fehler gefunden, die aber dankbarerweise leicht zu beheben sind: Beide machen sich beim Start der Baustatik mit der oben genannten Fehlermeldung bemerkbar. Das Programm zeigt nur sein Logo und dann die Fehlermeldung an - starten tut es nicht.

Das erste Problem scheint mit dem "neue" Installationsprogramm zusammenzuhängen. Aus mir bisher noch immer unklaren Gründen wird manchmal die Komponente "vcredist_x86.exe" aus dem Installationsordner "vcredist_x86" nicht automatisch installiert. In allen unseren Testfällen klappt das natürlich wunderbar - nur gibt es ganz offenkundig Fälle auf Systemen von Kunden, bei denen diese Komponente nicht automatisch mit installiert wird. Wenn das passiert, gibts beim Programmstart die genannte Fehlermeldung. Ich versuche noch herauszufinden, woran das Problem eigentlich liegt - aber bis dahin kann man das Problem lösen, indem man diese Komponente einfach einmal von Hand installiert. (Ist das einmal geschehen braucht man das nicht wieder tun - auch nicht bei zukünftigen Updates: Zumindest so lange nicht, bis wir nicht wieder einmal die Entwicklungswerkzeuge wechseln [Also vermutlich Ende dieses Jahres :-)]).

Nummer 2 hat meiner Ansicht nach nichts mit der neuen Version des Installationsprogrammes zu tun: Aber in einem mir bekannten Fall lag eine "zerstörte" Installation der Baustatik vor, bei der teilweise DLLs einer alten und teilweise DLLs der aktuellen Version vorlagen. Sowas kann man eigentlich mit unserem Installationsprogramm gar nicht erzeugen - ich vermute, das da irgendwelche Anti-Viren (oder ähnliche) Programme im Spiel sind, und fröhlich die richtigen Dateiversionen durch falsche ersetzen - oder sowas in der Art. Das läßt sich aber folgendermaßen lösen: Einmal die "Baustatik" über die Systemsteuerung de-installieren und danach einfach nochmal installieren: Das entfernt alle "falschen" DLLs und stellt wieder eine funktionstüchtige Installation her.

Comments are closed