Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

D.I.E. und die Downloads der Baustatik-Programme - welche Teile braucht man ?

Im Download-Bereich von www.die.de finden Sie ja immer die aktuellen Versionen aller unserer Statikprogramme zum download. Ich stelle aber hin und wieder fest, das die Art und Weise in der wir die Downloads da anbieten zu ein wenig Verwirrung führt. Ich will mal versuchen für ein wenig Entwirrung zu sorgen...

Im wesentlichen gibt es zwei unterschiedliche Arten von Downloads: Die Software als Einzelprogramme und das CD-Image, mit dem alle Statik-Programme auf einen Schlag heruntergeladen werden können. Mein Empfehlung vorweg ist die: Laden Sie immer nur das CD-Image herunter und sonst gar nichts.

Jetzt zur etwas ausführlicheren Erklärung. Im Download-Bereich finden sich Download-Möglichkeiten für alle Einzelprogramme der Statiksoftware, jedes Programm kann dabei einzeln heruntergeladen werden. Baustatik-Software Stück für Stück, sozuagen. Das ist ganz praktisch wenn man mit nur einem einzelnen Programm arbeitet, denn diese Downloads sind entsprechend klein. Dafür ist die Sache aber auch ein bisschen kompliziert, denn es gibt auch noch Komponenten die von mehreren Programmen verwendet werden. Und davon gibts außerdem noch zwei Sorten. Diese gemeinsam genutzten Komponenten aller Baustatik-Programme befinden sich in den Downloads 'Systempaket' und 'Basispaket'. Das Systempaket enthält gemeinsam genutzte Komponenten die von Microsoft stammen (und sich praktisch nie ändern), das Basis-Paket enthält gemeinsam benutzte Komponenten von uns - und die ändern sich hin und wieder einmal.

Um also ein einzelnes Programm zu installieren braucht man das 'Systempaket', das 'Basispaket' und eben das Programm. Gibt es ein Update, dann muss man hin- und wieder das Systempaket neu herunterladen - und eben das Programm.

Dummerweise ist es eben so, das diese 'gemeinsam' genutzten Komponenten eben genau das sind: Gemeinsam genutzt. Sie werden also von mehreren Programmen verwendet. Das hat eine gemeine Auswirkung: Wenn Sie ein Update von einem Programm installieren und in diesem Zuge auch das Systempaket aktualisieren, dann kann es passieren das ein anderes Programm - eins das sie nicht upgedatet haben - mit dem aktualisieren Systempaket nicht mehr läuft: Sie müssen dann also auch dieses andere Programm updaten, obwohl sich daran gar nichts geändert hat.

Und dann gibt es noch kleinere Patches die wir hin und wieder in Form von .ZIP-Dateien zur Verfügung stellen. Die muss man einzeln von Hand extrahieren und ins richtige Verzeichnis kopieren... :(

Wer sich also ganz sicher ist das er weiss was er tut, der kann natürlich das Update mit Einzelprogrammen, Basispaketen, Patches und allen Quer- und Zwischenbeziehungen durchführen.

Wer sich aber lieber mit interessanteren Dingen beschäftigt als mit dem Aufspüren irgendwelcher obskurer Fehler die aus einem Update hervorgehen, der verwendet einfach das CD-Image.

Im CD-Image (cd-rom.exe) befinden sich alle Programme, die Inhalte vom System- und Basispaket und alle Einzelpatches - und zwar in den richtigen, zusammen passenden Versionen. Das ist also die gerade aktzuellste Zusammenfassung der Software: Genau das, was Sie bei einem Update herunterladen und installieren sollten.

Und wo ich gerade beim Thema Updates bin: Es gibt einen separaten RSS-Feed für Ihren RSS-Reader mit dem Sie immer auf dem aktuellen Stand zum Thema Updates der Statikprogramme bleiben. :-) Den finden Sie hier rechts auf der Seiten bei den Kategorien.

Comments are closed