Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Der neue TimeServer

Wie bereits erwähnt gibt es seit gestern einen neuen TimeServer: Der wird automatisch mit allen Updates mit installiert und ersetzt das alte Programm. Das Ding sieht ein bisschen anders aus, bringt aber eine wesentliche Veränderung mit sich. Naja: Eigentlich zwei, wobei eine davon aber nicht direkt was mit dem TimeServer zu tun hat...

Die erste wesentliche Veränderung ist folgende: Der neue TimeServer verwendet einen grundlegend anderen Mechanismus für die Kommunikation mit dem Internetkonto als der alte - darum gibt es den alten Mechanismus nicht mehr. Man konnte das Zeitkonto früher auf 3 Arten verwalten: "Telefonisch", "Per Internet" und "Per Web-Browser".

"Telefonisch" geht weiterhin - daran hat sich nichts geändert. Die Methode "per Web-Browser" gibt es hingegen gar nicht mehr. Der Grund dafür, das es die überhuapt gab war der, das die "Per Internet" Methode nicht funktionierte, wenn man sich hinter einer Firewall befand. Der neue TimeServer macht das grundlegend anders: Hier gibt es nur noch eine "Internet-Kontoführung", und die funktioniert auch dann, wenn sich der TimeServer hinter einer Firewall befindet. Die "Internet-Kontoführung" ersetzt also die beiden "alten" Arten.

Dazu gehört aber auch ein völlig anders funktionierender Dienst im Internet: Der alte wurde vollständig eingestellt und durch einen neuen ersetzt. Das hat aber auch Konsequenzen: Man kann mit "alten" TimeServern keine Zeitverwaltung im Internet mehr durchführen, also weder Zeiteinheiten aus dem Internet abholen, noch welche hochbuchen. Dazu ist ein Update des TimeServers zwingend erforderlich.

In diesem Zusammenhang gibt es die zweite Veränderung, die allerdings nur sehr wenige Kunden betreffen sollte: Der neue TimeServer ist ab Version 1.60 verfügbar, und diese Version der Baustatik kann nur noch auf Rechnern mit (mindestens) Windows XP SP2 installiert werden. Das bedeutet zum einen: Wer noch ein älteres Betriebssystem einsetzt (XP SP2 selbst ist immerhin schon 6 Jahre alt und mitlerweile von 2 Generationen an Systemen eingeholt worden), kann kein Update mehr installieren und darum auch keinen neuen TimeServer erhalten. Weil der alte TimeServer aber nur den alten Internet-Dienst verwenden kann, und weil dieser Dienst nicht mehr verfügbar ist, kann man auf einer solchen Platform auch keine Kontoführung per Internet mehr durchführen: Es geht dort nur noch per Telefon.

Sorry... es wäre aber wirklich angebracht ein so veraltetes System mal auf einen neuen Stand zu bringen. (Nur als Hinweis: Windows 2000 ist noch _deutlich_ älter als Windows XP...)

Comments are closed