Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Die Baustatik, Apple und kaputte Projektdateien

Aus Gründen die wir hier beim besten Willen nicht herausfinden können (schon allein deshalb, weil uns die komplette Hardware dafür fehlt) gibt es bei Kunden mit Apple-Netzwerken und Apple-Rechnern, in denen die Baustatik innerhalb einer virtuellen Maschine aufgeführt wird von Zeit zu Zeit das Problem, das die Projektdatei “zerstört” wird. Die Konfiguration ist dabei im allgemeinen die, das ein Apple Rechner per Apple Netzwerk mit einem Server verbunden ist. Die Baustatik läuft in einer virtuellen Maschine auf der Workstation und gespeichert wird in ein Laufwerk auf dem Server.

Das scheint für Eingabedaten immer zu funktionieren, aber bei den Metadaten aus der Projektdatei schlägt das hin- und wieder fehlt: Die Projektdatei wird nur zum Teil geschrieben, und wegen des fehlenden Teils kann sie dann später nicht mehr geladen werden.

Bisher musste man dann einfach kurz eine neue Projektdatei anlegen, dann lief wieder alles. In Zukunft tut die Baustatik das beim laden automatisch: Wenn beim laden eine kaputte Projektdatei gefunden wird, und es sich auch sicher um eine Projektdatei handelt, dann wird die kaputte mit einer neu angelegten korrekten überschrieben.

Das ist zwar nicht die optimale Lösung (aber die werden wir mangels Reproduzierbarkeit niemals einbauen können), sollte das Leben in Zukunft aber etwas vereinfachen.

Comments are closed