Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Die Frage nach dem Faltwerkselement

Wenn man in der Baustatik eine neue Flächeneinwirkung graphisch anlegen will, dann zeigt das Programm manchmal das folgende Fenster an, und erfragt damit, welches Faltwerkselement belastet werden soll.

image

Das ist aber eigentlich komisch – und zwar insbesondere bei der Platte – weil die Angabe des Faltwerkselementes nur fürs festlegen des Koordinatensystems zuständig ist: Die Einwirkung selbst kann problemlos auch über mehrere Platten hinweg definiert werden. Sie muss geometrisch nicht einmal innerhalb des angegebenen Faltwerkelementes liegen.

Warum also die Abfrage?

Kurze Antwort: Weil irgendwas nicht so gelaufen ist, wie man sich das wünschen würde Smiley

Lange Antwort: Diese Abfrage kommt nur dann, wenn es im System unterschiedliche lokale Koordinatensysteme gibt. Haben alle Faltwerkselemente das gleiche lokale Koordinatensystem, dann wird auch nichts erfragt.

Nun haben – insbesondere bei der Platte – eigentlich alle Elemente immer das gleiche lokale Koordinatensystem, und es gibt auch meist keinen Grund, warum man das ändern sollte. Es gibt allerdings einen kleinen Haken bei der Sache: Wenn man Platten verschiebt, dann wird dabei auch der Ursprung des lokalen Koordinatensystems mit verschoben – und dadurch haben die Platten auch unterschiedliche Koordinatensysteme. (Wir werden nochmal untersuchen, ob das verschieben des Ursprungs wirklich notwendig ist….)

Lange Rede kurzer Sinn: Wenn man nach dem zu belastenden Faltwerkselement gefragt wird, diese Abfrage aber eigentlich nicht notwendig sein sollte: Am besten einmal kurz die lokalen Koordinatensysteme überprüfen.

Comments are closed