Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Die Lastweiterleitung, das Projekt–und zusätzliche Dateien

Ich hatte heute eine Rückfrage eines Anwenders der Baustatik zur Lastweiterleitung, die ich als Anlass nehmen möchte, ein paar “kleinere” Informationen rund um die Projektverwaltung der Baustatik los zu werden… Smiley

Bei der Frage ging es darum, ob alle an der Lastweiterleitung beteiligten Dokumente im gleichen Ordner liegen müssen: Das sei “unübersichtlich”, weil die Baustatik ja für jede Eingabedatei 3 zusätzliche Dateien anlegen würde. (.jpeg, .memento und .composition.xml)….

Hier vermischen sich allerdings ein paar Dinge…

Zunächst einmal: Damit man die Lastverwaltung verwenden kann, müssen die beteiligten Dateien natürlich NICHT in einem gemeinsamen Ordner sein. Sie müssen aber in einem gemeinsamen Projekt sein – ein Projekt kann aber beliebig viele beliebig tief verschachtelte Unterordner enthalten. Das Projekt wird über die Projekt-Ansicht dargestellt:

image

Nicht alle Dateien in einem Ordner müssen zum Projekt gehören: Projektfremde Dateien können in der Projekt-Ansicht ein- und ausgeblendet werden. Das geht per Button: Zum Projekt gehörende Dateien haben ein “buntes” Icon, nicht zugehörige ein “leeres”:

image

Dateien können zum Projekt hinzugefügt oder rausgenommen werden. Das geht über einen Rechtsklick auf die Datei in der Projekt-Ansicht:

image

Dann gibt es noch da die 3 “zusätzlichen” Dateien, die pro Dokument angelegt werden: Die werden nicht länger angelegt, wenn man die richtige Option einschaltet. Und diese “richtige” Option ist: “Optionen –> Einstellungen –> Allgemeines –> Programmstart –> Eingabedaten im komprimierten Format speichern –> Ja”:

image

Sobald diese Option eingeschaltet ist, werden keine neuen “zusätzlichen” Dateien mehr angelegt. Schon vorhandene kann man ungestraft löschen – es kommen dann auch keinen neuen mehr. Diese Option schaltet nicht nur die Erzeugung der zusätzlichen Dateien aus, sondern auch die Versionsverwaltung ein. (Die Versionsverwaltung ist dafür da, damit Sie nicht länger irgendwelche Zwischenversionen manuell speichern müssen – das geht dann automatisch.)

Warum ist diese Option von Haus aus ausgeschaltet? Gut Frage Smiley - Sie ist eigentlich seit einiger Zeit von Haus aus eingeschaltet: Nur auf Rechnern, auf denen die Baustatik schon länger installiert ist, steht die Option auf dem “alten” Wert. Und früher war die Option von Haus aus ausgeschaltet, weil die dahinter liegende Funktion unter Windows XP nicht zur Verfügung stand – und “früher” eine Vielzahl an Kunden noch XP einsetzen. Das ist zum Glück nicht mehr so … und darum ist sie nun per Default “ein” – nur hat das eben keinen Einfluss auf Rechner, wo sie aus historischen Gründen auf “aus” steht.

Comments are closed