Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Die neuen Winkelstützmauer und die Lizenzen

Seit Anfang Dezember enthält die Baustatik auch die neue Winkelstützmauer – also den Nachfolger für das Programm Xwin. Es stellt sich die Frage: Wie kommt man als Anwender nun an eine Lizenz dafür?

Das ist (leider) nicht ganz so einfach zu beantworten: Im wesentlichen hängt das nämlich davon ab, was für eine Lizenz man hat.

  • Bei einer kostenlosen Hochschulversion muss man nichts weiter machen – zumindest dann nicht, wenn die nicht schon sehr alt ist: In diesem Fall installiert man die neue Version der Baustatik und kann die Winkelstützmauer direkt benutzen.
  • Genauso ist es im Falle einer Work&Cash Lizenz: Die Lizenz für die neue Winkelstützmauer ist einfach dabei.
  • Verwendet man eine Kauf-Version der “alten” Winkelstützmauer und liegt außerdem ein Wartungsvertrag vor, dann kann man im Zuge des Updates die Datei “Lizenz.zip” aus unserem Download-Bereich herunterladen, extrahieren und installieren – danach liegt dann auch die Lizenz für die neue Winkelstützmauer vor.
  • In allen anderen Fällen: Man muss entweder einen Wartungsvertrag abschließen, oder das Update kaufen: Danach bekommt man ebenfalls auch die Lizenz für die neue Winkelstützwand.
Comments are closed