Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Dokument-Vorlagen für die Baustatik

Ab dem nächsten Update hat die Baustatik eine Funktion , die das anlegen neuer Dokumente auf Basis von Vorlagen ermöglicht. Eine Vorlage ist dabei ein ganz normales Baustatik-Dokument: Erzeugt man ein neues auf Basis einer Vorlage, dann wird die Vorlage effektiv einfach nur kopiert.

Der Vorteil: Man kann beliebige Objekte in diesen Vorlagen vordefinieren, und hat diese dann auch im neuen Dokument. Will man beispielsweise immer Lagerungsarten haben, die sich von den von uns per Vorgabe erzeugten unterscheiden, dann kann man dies mit den Dokumentvorlagen erledigen.

Das gleiche gilt auch für bestimmte Darstellungsobjekte: Benötigt man immer wieder bestimmte Darstellungsobjekte – zum Beispiel für eine Farbcodierung von Stockwerken – dann kann man nach dem nächsten Update einmal eine Vorlage anlegen, die diese Darstellungsobjekte bereits enthält, und muss diese nie wieder anlegen.

image

Das ganze funktioniert über einen neuen Reiter beim Fenster zum anlegen neuer Dokumente: “Vorlagen”.

Wie bekommt man nun eine Vorlage, und was ist zu tun, wenn man eine Vorlage löschen oder umbenennen will?

Ganz einfach: Dokument-Vorlagen sind einfach beliebige Baustatik-Dokumente, die in einem speziellen Ordner liegen. Diese Ordner können Sie mit dem Button “Dokument-Vorlagen Ordner öffnen” im Windows Explorer anzeigen lassen. Kopieren Sie dort einfach die Dokument hinein, die als Vorlage fungieren sollen, oder benennen Sie dort vorliegende Objekte um: Die Änderung finden sich dann sofort auf dem “Vorlagen” Reiter wieder.

Comments are closed