Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Ein “interessanter” Fehler in der Baustatik

Die Baustatik zeichnet sich unter anderem dadurch aus, das man dort zu jedem Zeitpunkt beliebige Arbeitsvorgänge durchführen kann: Man muss also nicht erst das eine Fenster schließen, um ein anderes zu öffnen. Man kann auch gleichzeitig zeichnen und Zoomen oder während des konstruierens Eigenschaften-Fenster öffnen, etc. etc.

Daraus resultieren hin- und wieder allerdings auch “interessante” Situationen, die dann zu einem Programmfehler führen: Das passiert allerdings extrem selten – und heute hatten wir so einen Fall. Das ganze kann dann schon relativ komplex werden – auch was das suchen nach der Ursache des Fehlers oder zu dessen Reproduktion angeht. Im vorliegenden Fall musste man folgendermaßen vorgehen um das Problem zu erzeugen.

  • Man braucht ein Dokument-Typ vom Typ “Durchlaufträger”.
  • Der Trägerabschnitt muss bereits ausgewählt sein.
  • Jetzt startet man die Berechnung und lässt sich Ergebnisse anzeigen. (Man öffnet also das Fenster zur Auswahl der anzuzeigenden Ergebnisse und wählt mindestens eines aus, damit dieses in der Graphik angezeigt wird.)
  • Jetzt startet man das Mauswerkzeug zum anlegen von Ergebnispunkten und legt mindestens einen an. Das Werkzeug beendet man nicht.
  • Jetzt klickt man auf Bearbeiten –> Eigenschaften: Das öffnet das Fenster mit den Eigenschaften des Trägerabschnittes. (Und zwar darum, weil der am Anfang schon ausgewählt war.)
  • Auf diesem Fenster klickt man auf die Schaltfläche zum auswählen der Querschnitte. Dieses Fenster geht aber nicht auf – das ist das erste Symptom dafür, das etwas nicht stimmt.
  • Weil das Fenster nicht aufgeht klickt man bei den Eigenschaften vom Querschnittsabschnitt auf “Abbrechen” –> Jetzt tritt der Programmfehler auf und man erhält eine entsprechende Fehlermeldung.

… ist ab dem nächsten Update beseitigt. Bis dahin kann man sich aber behelfen, indem man das Werkzeug zum anlegen von Ergebnispunkten beendet, wenn man keine mehr anlegen will. Das geht – wie immer – mit einem Rechtsklick.

Comments are closed