Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Einfacheres Handling für Work&Cash Lizenzen

Mit Work&Cash kann man alle unsere Statik-Programme zeitbasiert nutzen: Es fallen dabei keine Jahres- oder sonstigen Gebühren an und die “Kaufpreise” für die Programme entfallen auch. Nur die “echte Arbeitszeit” wird abgerechnet und man kann grundsätzlich auch auf alle Updates zurückgreifen. Man kauft dabei ein “Zeitpaket”, und das kann abgearbeitet werden.

Einmal pro Jahr (oder auch öfter wenn man will) werden dann die neuen Zeiteinheiten auf den eigenen Rechner (auf einen Server, auf mehrere Rechner…) übertragen, und man kann einfach mit allen Programmen arbeiten.

Trotzdem war es bisher so, das man zusätzlich einmal pro Jahr auch eine “neue” Work&Cash Lizenz benötigte: Das führe hin- und wieder zu Unklarheiten – die “neuen” Zeiten sind eingetragen, warum kann dann nicht gearbeitet werden ? Grund bisher: Weil das eintragen der Zeit nicht reichte – man musste eben auch die Lizenzen installieren.

Ab sofort ist das anders: Man benötigt zwar weiterhin eine Lizenzdatei, aber die enthält im Fall von Work&Cash eine unbegrenzte Nutzungsdauern. Mit anderen Worten: Alle Kunden die Work&Cash verwenden müssen in Zukunft nur noch einmal neue “aktuelle” Lizenz installieren – und die läuft dann unbegrenzt weiter. Nach einem Jahr sollte es also bei keinem Kunden mit Work&Cash Vertrag mehr notwendig sein, nochmals eine andere Lizenz zu installieren.

Comments are closed