Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Eingabedaten verfügbar: Zu Hause und im Büro

Viele Anwender der Baustatik verwenden das Programm nicht nur im Büro, sondern auch auf einem Rechner zu Hause oder per Laptop sogar unterwegs. Das ist mit Work&Cash weiter kein Problem, weil man die Software ja ohne Hardwareschutz auf beliebig vielen Rechnern einsetzen kann.

Etwas problematisch ist es dabei aber, immer die “richtigen” Versionen der Eingabedaten zur Verfügung zu haben: Im Prinzip muss man dazu das Baustatik-Projekt (oder die Projekte) immer auf einem USB-Stick oder einer mobilen Festplatte mit sich herumtragen, und grundsätzlich nur von diesem Stick laden und auf diesen Stick speichern. Das geht natürlich, nur das mit-sich-herumtragen ist einerseits ein wenig unhandlich und andererseits ein bisschen gefährlich: Wenn der Stick verloren geht, ist auch die ganze Arbeit weg. Darum speichert man halt auf der lokalen Festplatte und kopiert den Projekt-Ordner dann am Abend auf den Stick, damit man “hinterher” zu Hause die “aktuelle” Version verwenden kann. Da darf man dann nicht vergessen, bei Änderungen das gleiche zu tun.

Es geht aber auch deutlich einfacher, und zwar mit SkyDrive. SkyDrive gibt es für Windows 7, 8, und 8.1, und dabei handelt es sich im wesentlichen um (kostenlosen) Speicherplatz im Internet, der sich völlig transparent in den Windows-Explorer einbinden lässt. Sobald die Software installiert ist, hat der Windows-Explorer einen neuen Ast, und der enthält eben die “Skydrive” Dateien. Alles was sich im SkyDrive Ordner befindet wird automatisch synchronisiert: Man kann also im Büro einfach Daten im SkyDrive Ordner speichern – und die stehen dann auch zu Hause zur Verfügung: Der Stick kann entfallen.

Und das geht so:

1.) Man muss SkyDrive herunterladen und installieren. (Dafür braucht man einen “Microsoft-Account”. Der ist auch aber kostenlos.)

2.) Der Windows-Explorer hat dann einen neuen Ast namens “SkyDrive”:
image

3.) Darin legt man sich einen Ordner namens “Baustatik” an (kann natürlich auch anders genannt werden), und darin speichert man seine Projekte.

4.) In der Baustatik kann man die dann wie gewohnt per “Datei –> Projekt öffnen” oder per Doppelklick im Explorer öffnen und bearbeiten.
image

Das war schon alles: Ab sofort stehen alle Dateien über den SkyDrive Ordner an allen Rechnern zur Verfügung.

Alles natürlich unter der Voraussetzung, das diese Rechner mit dem Internet verbunden sind.

Und natürlich geht das nicht nur mit der Baustatik: Man kann praktisch alle “eigenen” Dateien in einen SkyDrive Ordner speichern… (Ich mache das beispielsweise auch mit allen meinen Photos)

Comments (2) -

  • Christoph

    10/1/2013 5:33:49 PM |

    Natürlich geht das ganze auch mit Dropbox! ;)

  • thomas woelfer

    10/2/2013 8:42:13 AM |

    Keine Ahnung: Habe das mit DropBox nicht ausprobiert, weil ich keinen Grund sehe, ein 3rd Party Programm zu verwenden, wenn der SkyDrive bei Windows (ab 7) dabei ist und auch von Haus aus prima ins System integriert ist.... Smile

Comments are closed