Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Fehler beim runterladen der Statikprogramme

Wie die Downloads der Baustatik-Software von D.I.E. funktionieren

Wenn Sie einen Work&Cash Vertrag, einen Wartungsvertrag oder eine (kostenlose) (Hoch)-Schulversion unserer Baustatikprogramme haben, dann können Sie die Programme, neue Versionen und Updates ja von unserem Server herunterladen.

Hier ein kurzer Überblick wie das geht, was dabei manchmal schiefgehen kann, und was man dagegen tun kann.

Die Programme liegen auf einem Download-Server in unserem Münchner Büro der über eine 2MBit Standleitung ans Internet angeschlossen ist. Beim Server für die Downloads handelt es sich um den gleichen Server, von dem Sie auch dieses Blog und unsere Webseiten unter www.die.de herunterladen.

Mit anderen Worten: Wenn Sie diesen Server sehen, aber Probleme mit den Downloads haben, dann liegt das zunächst mal nicht an der Anbindung des Servers. :-)

Von Haus aus ist die Sache mit dem Download ganz einfach: Zusammen mit Ihrer Lizenz haben Sie einen Zugangscode erhalten. Den geben Sie auf der Eingangs-Seite für die Downloads ein, und gelangen dann zu einer weiteren Seite. Dort finden Sie die einzelnen Downloads aufgelistet.

Welche Komponenten der Statikprogramme Sie am besten runterladen habe ich an einer anderen Stelle bereits erläutert.

Nun ist es so das der Download manchmal abbricht oder langsam wird. Das kann verschiedene Gründe haben:

Die 2MBit Anbindung ist zwar ganz gut, aber alle Kunden teilen sich diese Anbindung. Im Monat werden momentan etwa 1000 Programme/Pakete heruntergeladen, also etwa 30 am Tag. Nachdem Nachts weniger runtergeladen wird als tagsüber kann man wohl davon ausgehen, das pro Stunde etwa 3-4 mal etwas runtergeladen wird. Treffen nun zwei, drei oder gar vier Anwender zufällig zum gleichen Zeitpunkt die Entscheidung etwas runterzuladen, dann geht die verfügbare Bandbreite pro Download auf 500 MBit runter - und das ist kann dann (in Abhängigkeit von Ihrer Anbindung) als 'langsamer werdend' gespürt werden. Dagegen kann man nicht viel tun ausser eben ein paar Minuten länger zu warten. ;-)

Dann ist es so das auch unser Server einfach nur ein Server im Internet ist und darum allen möglichen Problemen unterliegt denen auch alle anderen Servern im Internet unterliegen. So kann zum Beispiel der von Ihnen benutzte DNS Server kurzfristig Probleme haben - das merkt man beim normalen surfen nicht: Die Sache hakt einfach nur kurz. Bei einem größeren Download kann das 'haken' aber einen Abbruch des Downloads zur Folge haben. Aergerlich - aber nicht zu ändern. Hier gilt: Download nochmal starten, sorry. :(

Dann kann natürlich auch auf unserer Seite irgendwas schief gegangen sein: Unser ISP kann Probleme haben, die Server-Hardware kann streiken oder die Putzfrau hat schlicht und ergreifend das Kabel rausgezogen. (Letzteres ist unwahrscheinlich, denn das Ding steckt in einem massivem Stahlschrank und sämtliche Kabel sind gesicht... aber wer weiss,... :-) )

Das passiert zwar selten, aber es passiert. Zum Beispiel wenn der Server im Rahmen der automatischen Windows-Updates gebootet werden muss. Nun wäre es schön wenn er das nicht täte, während Sie gerade ein Download vornehmen: Aber Sie können es sich schon denken - er tuts trotzdem. Auch dann gilt: Sorry, leider nochmal von vorn. (Allerdings: Die Kiste ist in diesem Jahr genau dreimal wg. sowas gebootet worden, und das war immer um 03.00.)

Und dann gibts da noch die Unwägbarkeiten auf Ihrem eigenen Rechner. Die kommt in der Form von Antivirus-Software zum Zuge, denn solche Programme wollen natürlich während der runterladens schon in die runtergeladenen Daten sehen. Bei kleinen Dateien geht das schnell und man merkt es kaum - beim 32 MB großen CD-Image der Baustatiksoftware kann das hingegen ein deutliches Verzögern des Downloads zur Folge haben. Das ist aber kein Grund die Antivirus-Software auszuschalten! Lieber ein bisschen langsamer, aber dafür sicherer!

Letzten Endes...

läuft es immer auf das gleiche hinaus: Sorry wenns nicht ging - aber wir sind wirklich nur extrem selten die Schuldigen dabei. Im Normalfall wirds reichen, wenn Sie den download einfach ein paar Minuten später nochmal starten. :-)

Und wo ich gerade dabei bin: Der Fleissigste Download-Monat der letzten Zeit war der November 2003: Da wurden 1181 Programme bzw. Images runtergeladen. Bei unserer Webseite sieht das ein bisschen anders aus: Da war der April 2004 am stärksten besucht - und zwaqr mit etwas über 20.000 heruntergeladenen Webseiten.

Comments are closed