Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Gestern: Windows 7 - TechTalk für Entwickler

Gestern in München: Der MSDN TechTalk: Windows 7 - ein Überblick für Entwickler mit Oliver Scheer und Peter Kirchner. Das ganze hatte 2 Teile und ging von 18.00 bis 22.00. Kurz gesagt: Ich fands ein bisschen langweilig.

Im ersten Block ging es hauptsächlich um Anwendungskompatibilität - und der wichtigste Punkt scheint (noch immer, fast 15 Jahre nach Windows 95) zu sein, das viele Anwendungen die Versionsnummer von Windows nicht richtig nachsehen. Verstehe ja, das das für Microsoft wichtig ist - aber ich habe den zugehörigen Vortrag nun gefühlte 30mal gehört. (Mal sehen: WfW 3.1, W95, NT 3.1, NT 3.51, 2000, W98, XP, 2003, Vista, Server 2008 und nun W7 - also mindestens 10mal...).

Außerdem ging es darum das es nun (eigentlich schon seit Vista) Manifeste gibt (die man braucht, wenn man diverse Warnungen loswerden will) und das es (auch schon länger) auch Shims und das sdb Tool (und angelagertes gibt.).

Wer das schonmal für Vista gesehen und gehört hat: Viel Neues gibts in dem Umfeld offenbar nicht.

Der zweite Teil litt ein wenig unter der immer stärker schwindenden Stimme des Vortragenden (ein Problem das ich gut nachvollziehen kann: Ist mir letzte Woche am 3. Tag der Roadshow dann auch so ergangen... :-). Dabei ging es inhaltlich um die Nutzung der neuen Windows 7 Features im eigenen Programm: Ich hatte der Ankündigung entnommen, das es sich hier eher um einen Code-lastigen Vortrag halten würde: Statt dessen gab es auch hier eher Slides, viele Vorführungen der Windows 7 Features - aber doch eher dürftige konkrete Programmierbeispiele: Auf die wurde zwar immer wieder verwiesen, aber dafür hätte man sich die Zeit sparen können, wenn man die folgenden beiden Links kennt:

Windows 7 SDK Download, Windows API Code Pack for the .NET Framework

Insgesamt betrachtet war es interessant genug um nicht zu gehen, aber eigentlich nicht so interessant das ich eine Teilnahme an den anderen Vortragsorten empfehlen würde. Statt dessen schaut man besser in die Samples aus den beiden Links.

Comments are closed