Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Hilfe–Beim exportieren von Lasten wird nichts exportiert

Bei einem Kunden trat folgendes “interessante” Verhalten auf: Er hatte eine Faltwerksdatei und exportierte (mit dem “existierenden” Verfahren”") die Lagerkräfte in eine Export-Datei. Beim Versuch daraus dann Einwirkungen in ein anderes Dokument zu importieren kam raus, das die Datei wohl leer war, denn es wurde nichts importiert. Ein Blick mit dem Editor in die Datei bestätigte das: Sie enthielt keine einzige Kraft.

Die Frage war: Woran liegt das?

Die Antwort ist ein bisschen “kompliziert”…. und liegt natürlich darin begründet, wie die Baustatik beim aktuellen Verfahren vorgeht – und da geht so:

Das Programm kann nur Kräfte aus einer Ebene exportieren (macht auch sonst nicht viel Sinn). Dazu sucht es ein Faltwerkselement, aus dem prinzipiell exportiert werden könnte (auf Basis der Lage des FWE). Wenn es Faltwerkselemente in mehreren Ebenen findet, wird ein Fenster angezeigt, mit dem man durch die Auswahl eines FWE die zu exportieren Ebene auswählen kann.

Im vorliegenden Fall enthielt das Dokument eine Deckenplatte auf Wänden, die Wände waren unten gelagert. Das einzige FWE, bei dem der Export auf Basis der Lage prinzipiell möglich war, war die Decke.

Darum versucht das  Programm dann die Kräfte der Lager zu exportieren, die in der Ebene des FWE (der Decke) lagen. In dessen Ebene waren aber keine Lager, und darum wurde auch nichts exportiert. Trauriges Smiley

Leider blöd gelaufen – der gut gemeinte Automatismus führt hier zu eine nicht wünschenswerten Ergebnis. Es gibt aber einen einfachen Work-around: Man definiert noch ein zusätzliches Faltwerkselement in der Ebene, in der sich auch die Lager befinden: Dann kann man dieses beim Export auswählen – und die Lagerkräfte werden dann wie gewünscht exportiert.

Die kommende neue Lastweiterleitung macht das übrigens anders: Da kann man die zu exportierenden Lager selbst auswählen, und darum tritt solch ein Problem dort nicht auf.

Comments are closed