Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Internet Explorer zeigt immer deutsche Seiten an. Warum?

Fehlermeldungen am Rechner sind meist in englischer Sprache - zumindest die Fehlermeldungen die hartnäckig immer wieder auftauchen und deren Ursachen schwer zu finden sind. Startet man mit der Fehlermeldung eine Google-Suche, dann liefert die sehr oft einen Link zu einem Knowledge Base - Artikel bei Microsoft. Schon auf Google kann man sehen das es sich dabei auch um einen englischen Text handelt.

Den will man dann lesen, klickt auf den Link - und bekommt eine deutsche Webseite. Mit deutschem Inhalt. Bei dem man dann erst einmal alles zurück-übersetzen muss, um den richtigen Kontext zu haben. Aergerlich.

Und ganz gleich was man versucht um den englischen KB-Text zu bekommen: Nichts hilft. Man landet immer auf der deutschen Seite. Sowas kann einem nicht nur bei Microsoft passieren, sondern bei praktisch jedem großen Hersteller der mehrsprachige Web-Angebote hat.

Es stellen sich also zwei Fragen:

  • Woher zum Henker wissen die das man aus Deutschland stammt oder zumindest deutsch spricht und
  • Wie kommt man nur an die englischen Original-Texte die man gern hätte dran?

Die Lösung ist verblüffend einfach: Man teilt der Webseite selbst mit, das man deutsch spricht, deutschen Inhalt bevorzugt, und darum liefert die einem auch die deutsche Übersetzung statt des englischen Originals. Wenn man dem Webserver nicht länger sagt das man was deutsches will - dann bekommt man auch nichts deutsches.

Im Internet-Explorer stellt man das unter 'Extras -> Internetoptionen' ein. Der Befehl öffnet einen Dialog mit mehreren Reitern, man braucht den Reiter 'Allgemeines'. Da findet sich unten eine Reihe mit Buttons, und einer davon ist mit 'Sprachen...' beschriftet.

Dieser Button öffnet einen Dialog auf dem man die bevorzugten Sprachen einstellen kann. Vorn Haus aus steht da drin 'Deutsch (Deutschland)[de]' - und darum bekommt man auch die Seiten, die man gar nicht will. Wenn man in diesem Dialog noch Englisch (USA) [en-us]' einträgt und diesen Eintrag an die erste Position in der Liste stellt, dann kann man auch die richtigen KB-Artikel lesen.

Comments are closed