Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Kleine Korrektur: Berechnung in Zustand 2

Bei der Berechnung in Zustand 2 hatten wir aufgrund der Telemetriedaten ein kleines Problem gefunden, das wir uns zunächst nicht erklären konnten: Trotz automatischer Bildung der nichtlinearen Lastfallgruppen kam es in einigen Fällen bei der Berechnung dazu, das diese Versuchte Lastfälle zu verwenden, die der Rechenkern gar nicht kannte. Sehr merkwürdig.

Bei näherer Untersuchung stellte sich dann folgendes heraus: Der Generator für die nichtlinearen Lastfallgruppen erzeugt diese Gruppen auf Basis der Maxima-Berechnungen von Überlagerungsregeln, und aus denen werden dann die beteiligten Lastfälle mit Ihren Wichtungsbeiwerten entnommen. Damit werden dann die nichtlinearen Gruppen erzeugt. Nun kann es Fälle geben, bei denen in einer solchen Gruppe alle Beiwerte auf 0 stehen: Das ist natürlich kein “realistischer” Fall, aber es ist sehr wohl einer, der auftreten kann.

Lastfälle mit einem Skalierungsfaktor von 0 werden aber erst gar nicht an den Rechenkern übergeben: Es ist ja schon klar was bei der Berechnung rauskommen wird – nämlich auch 0. Und das war dann der Auslöser für diie Fehlermeldungen bei der Berechnung nach Zustand 2: Die glaubte nämlich das auch die Gruppen mit nur 0-Faktoren berechnet würden – was aber nicht der Fall ist.

Ab dem nächsten Update passiert das nicht länger: Dann werden solche Gruppen erst gar nicht erzeugt.

Comments are closed