Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Lizenz-Probleme klären

Für unsere Software gibt es verschiedene Arten von Lizenzen: Man kann die Programm kaufen und hat dann eine Lizenz für eine Vollversion (und einen Wartungszeitraum, sofern auch ein Wartungsvertrag abgeschlossen wurde). Oder man bekommt die Software in Form eine kostenlosen Hochschul-Lizenz – in diesem Fall erhält man eine für ein Jahr lang gültige Lizenz (die aber jedes Jahr kostenlos erneuert werden kann). Die am häufigsten vorkommende Lizenz ist die Work&Cash Lizenz mit der alle Programme verwendet werden können und die auf der reinen Arbeitszeit mit den Programmen beruht. Natürlich gibt es auch noch zeitbeschränkte Lizenzen für Demoversionen.

In allen Fällen benötigt man auf der Festplatte für die Programme passende Lizenz-Dateien. Dabei handelt es sich um eine Datei die genauso benannt ist wie das Programm, aber die Erweiterung .lic hat. (Für die Baustatik gibt es also zum Beispiel eine baustatik.lic, für das “alte” Plattenprogramm eine Xpla.lic, und so weiter.).

Im Normalfall gelangen diese Lizenzen dann auf den Rechner, wenn man die Software von der von uns verschickten CD installiert. (Die Ausnahme sind hier die Hochschullizenzen, weil es dort im Normalfall immer nur eine Download aber keine CDs gibt.).

Nun kann es vorkommen, das man die Lizenz-Dateien “verliert”. Zum Bespiel, weil man die CD irgendwann weggeworfen hat.

Dafür gibt es aber eine einfache Lösung. Auf unserem Webserver gibt es nämlich für jeden registrierten Kunden (egal, ob Demo-, Hochschul-, Work&Cash,- oder Kauflizenz) eine Sicherheitskopie der aktuellen Lizenzen.

Wie kommt man da nun dran?

Ganz einfach: Im wesentlichen braucht man eine Sache, und das ist der Zugangscode zum Downloadbereich auf www.die.de. Diese Zugangscode hat man bei allen kommerziellen Lizenzen zusammen mit der Rechnung erhalten (und weil man die Rechnung wohl nicht wegwirft, findet man den auch später noch) und bei den Hochschulversionen mit der Email, die den Download ermöglicht.

Wenn man sich mit diesem Zugangscode im Download-Bereich anmeldet, dann findet man dort 2 Dateien zum runterladen: Die “Baustatik_setup.zip” und die “Lizenz.zip”. Bei der Datei “Lizenz.zip” handelt es sich um eben dieses Backup der Lizenzen. Man lädt diese Datei also zunächst mal runter.

Was man dann tun muss ist von verschiedenen Faktoren abhängig: Bei “aktuellen” Versionen von Windows kann man einfach auf die Datei doppelklicken. Man sieht dann eine Liste von “*.lic” Dateien, sowie ein “setup.exe”. Dieses Setup kann man einfach per Doppelklickt ausführen – und es installiert dann die Lizenzdateien an die “richtigen” Orte auf der Festplatte.

Bei älteren Versionen von Windows (und solche, bei denen irgendwelche Werkzeuge von Drittherstellern die korrekte Behandlung von ZIP-Dateien zerstört haben) muss man die Zip-Datei zunächst in einen temporären Ordner extrahieren, bevor man “setup.exe” ausführen kann.

Comments are closed