Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Manche Tage würde ich lieber vergessen

Ich bin noch immer dabei vom meinem alten Rechner auf den neuen umzuziehen: Das zieht sich aus verschiedenen Gründen nun schon seit drei Wochen hin. In erster Linie wegen des Austauschens der Displays, die ja von Anfang an kaputt waren. Darum gibt es auch noch kein automatisches, vernünftig funktionierendes Backup von der Kiste. Die allerwichtigsten Dateien, also der Faltwerks-Quellcode, ist ja ohnehin im Versionkontrollsystem eingecheckt und befindet sich darum ohnehin auf einem Server, aber so Dinge wie Kontakte, eMails und Memos an mich selbst werden eben noch nicht gesichert. Da fällt aber in 3 Wochen so einiges an - ich denke es dürfte sich sicher allein bei den Mails um einige hundert Dateien handeln. Nichts, was wirklich lebensnotwendig ist, aber eben auch nicht, was ich gern verliere.

Heute gab dann das Motherboard auf. Das schnell beschaffte Ersatzmotherboard funktionierte entgegen der Spezifikation des Herstellers nicht mit dem AMD Dual Core. :(

Also: Drittes Motherboard besorgt, nochmal alles umgebaut. Jetzt ging aber das RAID nicht mehr: Eines der Boards hat aus unerklärlichen Gründen irgendwas auf die Platten geschrieben: Die werden zwar als Strip-Set erkannt, aber das da ein Dateisystem drauf ist: Nix zu sehen. :-(

Mitlerweile sind etwa 6 Stunden vergaben.

Also kommt der nächste Schritt: Data-Recovery Software besorgen, die eben doch wieder an die Daten drankommt. Das Ding funktioniert tatsächliche (Erleichterung !) - braucht aber ewig. Etwa 2 Stunden zum scannen der Platte - und wie lange dann das wiederherstellen dauert, weiss ich noch nicht, da das scannen noch läuft. :-( :-(

Dafür hat das neue Motherboard mehrere Controller, sodas ich nochmal zwei Platten anschliessen kann: Schön, dann habe ich endlich auch mal Platz für die Testinstallation von Vista. Die eigentlichen Platten hängen also noch an einem anderen Rechner und werden gescannt - da kann man ja schonmal mit der Installation von Vista auf den anderen Platten anfangen.

Dachte ich.

Würde man auch können - wenn nicht zwischenzeitlich auch noch das DVD-Laufwerk seinen Geist aufgegeben hätte. Das Schubfach kommt nicht mehr raus :-( :-( :-(

Ich glaubs einfach nicht.

Also nochmal in die Stadt, neues DVD besorgen.

Und jetzt ist es gerade mal halb sechs: Vielleicht schaffs ich ja noch die Graphikkarte zu schrotten... So gegen 20.00, wenn man keine neue mehr besorgen kann.

Schön das ich noch den alten Laptop habe - da hätte ich nebenher ja etwas arbeiten können. Wenn ich nicht vorher das installierte VS 2005 Beta 2 deinstallieren, und den RC installieren müsste. Das dauert auf der Kiste zum Glück nur etwa 3 Stunden - und ist tatsächlich vor knapp 10 Minuten fertig geworden.

Vielmehr kann eigentlich nicht mehr schiefgehen. Bis auf die Sache mit der Graphikkarte....

Comments are closed