Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Mehr zu den Objekteinstellungen

Ich hatte ja schon gestern etwas über die Objekteinstellungen im kommenden Faltwerksprogramm geschrieben. Heute ist mir aufgefallen, das ich ein paar wichtige Details vergessen habe. Und die stehen nun hier :-)

Eines der ärgerlicheren Dinge bei den bisherigen Programmen im Zusammenhang mit den Einstellungen für die einzelnen Objekte ist die Tatsache, das diese zu einer neuen Version hin nicht gerettet werden können. Hat man also seine eigenen 'perfekten' Einstellungen gefunden - dann sind die dummerweise verloren, sobald man ein Update installiert.

Das ist beim neuen Programm nicht länger der Fall: Die Einstellungen bleiben auch über Versionwechsel hinweg erhalten. Um genau zu sein - die Einstellungen sind sowohl vorwärts als auch rückwärtskompatibel: Selbst wenn Sie eine ältere Version des Programms benutzen und bereits Einstellungen mit einer neueren gemacht haben - die Werte bleiben erhalten.

Um wer ganz sicher gehen will, der kann diese Einstellungen dann auch mit ins Backup aufnehmen. Anders als bisher, wo diese Einstellungen in der Windows-Registry abgelegt wurden, befinden sich die Einstellungen nun in einer sepraten Datei, die einfach mit gesichert werden kann. Dabei ist es so, das jeder Benutzer-Account auf einem Rechner eine eigenen Datei bekommt: Es ist also auch möglich auf einem einzelnen System unterschiedliche Einstellungen für unterschiedliche Benutzer vorzunehmen. (Das ging allerdings auch schon früher...)

Besonders nett finde ich dabei die Tatsache, das diese Datei(en) - wie eigentlich fast alle - in einem von Menschen lesbaren Format vorliegen: Wer mag, kann darin also auch einfach mit einem Text-Editor herumeditieren. Das müssen Sie aber natürlich nicht tun, denn es gibt logischerweise eine Dialogbox, mit der man alle Einstellungen vornehmen kann.

Comments are closed