Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Nach dem laden einer Tragwerks-Datei: Der Bildschirm bleibt leer

Sowas ist natürlich ärgerlich - immerhin hat man ja unter Umständen relativ viel Zeit in die Eingabe der Daten gesteckt: Man möchte eigentlich nicht, das die verloren gehen. Und das tun sie eigentlich auch nicht - es sei denn, die Festplatte ist tatsächlich defekt.

Ich hatte aber heute ein anderes Symptom 'mit ohne Daten' das ich kurz erwähnen will: Die Datei erweckte den Eindruck völlig OK zu sein (war sie auch) - so wurde zum Beispiel die Vorschau auf der Dialogbox zum öffnen von Datei ganz wunderbar angezeigt. Nach dem laden blieb der Arbeitsbereich aber leer - es gab zwar das schwarze Koordinatensystem, sonst aber rein gar keine Anzeige.

In solch einem Fall hilft es, wenn man einmal den Befehl 'Zoom All' anklickt - dann wird der Zoom-Ausschnitt nämlich so eingestellt, das das komplette System sichtbar wird. (Das wurde es auch in diesem Fall ...). Liegt das System nämlich an einer 'ungewöhnlichen' Stelle (z.b.: im linken unteren Quadranten), dann ist es nach dem laden der Datei nicht sichtbar - denn da wird von Haus aus der rechte obere Quadrant angezeigt.

Das kommende Faltwerksprogramm hat auch für solche Fälle eine Lösung: Es speichert nämlich die eingestellten Zoom-Ausschnitt beim speicher mit ab.

Comments are closed