Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Nervt extrem: Kinoreklame

Das Mathäser-Kino in München bringt mich so langsam auf die Palme. Wenn man sich den Zettel für reservierte Plätze ausdruckt, dann drucken die gleich noch eine Werbung für zwei 'Events' im Kino mit aus. Natürlich in Farbe. Und natürlich ist dieses Ding auf dem Vorschau nicht zu sehen. Sowas macht mich echt stinkig.

Noch stinkiger macht mich dann die Tatsache, das die ganze 45 (!) Minuten lang Reklame zeigen, bevor der Film dann endlich anfängt. Zeit, sich ein neues Kino zu suchen - denn mit meiner spärlichen Freizeit kann ich wirklich was besseres anfangen, als mir Bierwerbung reindrücken zu lassen.

Comments (2) -

  • Roland Schumacher

    10/4/2005 10:30:35 AM |

    Da kann ich dich gut verstehen. Das artet sogar langsam auf den DVD's aus.
    Dort wird man unter umständen mit Vorfilmen bombardiert, die man gar nicht sehen will.
    Überspringen? Fehlanzeige.
    Das beste ist ja, als DVD Käufer wird man als Kriminellen gebrandmarkt. Raubkopien u.s.w.
    Ich hab sie ja gekauft. Also, was soll der Hinweis. :-(
    Na ja. Vielleicht lernen die das auch noch mal.

  • Brezel

    10/5/2005 8:17:11 PM |

    Tja, da fragt man sich so langsam, warum man nicht ein paar Monate wartet und sich die Schinken im TV ansieht - alle 30min für 5min Werbepause - ideal um mal zu pinkeln, sich ein weiteres Bier zu öffnen, mit dem süßen Mädel links neben mir zu knutschen, usw...
    Oder die umgekehrte Sichtweise:
    Warum zahle ich 8€ und mehr um dann fast ne Stunde mit Werbung gequält zu werden?
    Für das was ich da ertragen muß, müßte man mir schon eher 5-10€ zahlen.
    Da lohnt sich ja schon wirklich Premiere: Über den Monat gesehen billiger und dann wirklich FAST Werbefrei.
    Ich gehe jedenfalls lieber in ein Programmkino umme Egge, bezahle ein paar Euros weniger, sehe mir nur 15min Werbung an und habe das gute Gefühl ein kleines Familienunternehmen zu unterstützen.

Comments are closed