Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Nochmal Performance

Ich bin in den letzten Tagen ja schon häufiger darauf eingegangen, das die nächste Version der Baustatik deutliche Performanceverbesserungen im Vergleich mit der aktuellen Version aufweisen wird. Heute hatte ich eine Kundendatei vorliegen, bei der ich das natürlich sofort nochmal nachgemessen habe: Es handelte sich um eine recht große Platte mit vielen Lastfällen und mehreren Überlagerungsregeln. Das FE-Netz hatte knapp 100.000 Elemente.

Gemessen habe ich die Zeit von “null” bis zur ersten graphischen Anzeige von Bemessungsergebnissen in der Platte. Die aktuelle Version der Baustatik brauchte etwas über 18 Minuten. Die Version die im nächsten Update drin sein wird brauchte etwas unter 2 Minuten. Die Performance-Arbeiten scheinen sich gelohnt zu haben Smiley

Comments are closed