Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Probleme beim Plotten mit der Baustatik

Manchmal möchte man eine Graphik des Faltwerkprogramms gern in einem großen Format ausgeben - also zum Beispiel auf einen A0-Plotter. Nun ist es natürlich so, das solche "Plotter" heutzutage eigentlich gar keine Plotter im herkömmlichen Sinn mehr sind, sonder eher wie "sehr große" Drucker zu betrachten sind.

Das bedeutet auch, das diese Ausgabegeräte eine "Auflösung" haben, und die kann man meist einstellen. Dabei muss man ein bisschen aufpassen: Hat man als Auflösung eine von 1200 dpi eingestellt (was letzthin bei einem Kunden der Fall war), dann bedeute das, das die auszugebende Graphik insgesamt einen Umfang von 8 GB annimmt. Je nachdem, wie das dann im Drucker/Plottertreiber implementiert ist, passiert eines von 2 Dingen: Entweder, das Bild kommt raus, oder aber, das Programm stüzt ab. Und zwar mit einem "Out of Memory" Fehler, denn für diesen Speicherbedarf wird im allgemeinen nicht genug Speicher vorhanden sein.

Darum fangen wir das von vornherein ab, und geben eine Meldung zum Thema "Abmessung in Pixel zu groß" aus. Die ist zur Zeit leider nicht besonders leicht verständlich, sieht aber so aus:

Outermost Exception:
System.ArgumentException:
Width or height of viewBounds is invalid: {X=0,Y=0,Width=40116,Height=43161}.

Lösung des Problems der A0-Plotterausgabe: Man stellt eine kleinere Auflösung im Treiber zum Gerät ein. 300 DPI sollten für einen normalen Plot völlig ausreichen - und führen dann dazu, das nicht mehr 8GB sondern nur noch 500 MB Speicher benötigt werden.

Comments are closed