Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Qualität wird immer besser

Wir führen seit etwas über einem Jahr eine Statistik über alle gemeldeten Fehler in der Baustatik (Es gibt natürlich auch Datenbankeinträge mit den Details dazu etc. pp). Damit kann man eine schöne Kurve bauen, die man für Betrachtungen über die allgemeine Stabilität und Qualität der Software verwenden kann.

So sieht zum Beispiel der Verlauf der aktuellen Version 1.62 im Vergleich zu den Meldungen im Vorjahreszeitraum aus: Die rote Kurve sind die gemeldeten Fehler im Vorjahr (jeder senkrechte graue Strich ist eine Woche) pro Tag im Juni und Juli, die blau Kurve sind die gemeldeten Fehler pro Tag im Juni/Juli dieses Jahres.

fehler_juni_juli_2010_2009

Beide Kurven haben logischerweise die gleiche Skalierung. Für Version 1.62 hatte der Tag mit den meisten gemeldeten Fehlern 6 Fehlermeldungen, der aktuelle Tag (mit “Heute” markiert, war aber eigentlich gestern) hatte 1 Fehlermeldung. (Bei diesen Fehlermeldungen handelt es sich um die, die Kunden versenden, wenn sie auf dem Fenster das einen unerwarteten Zustand meldet, “OK” drücken.)

Außerdem zu beachten: Wir filtern “doppelte” Fehler nicht aus: Wenn also Kunde (A) an einem Tag einen Fehler meldet und Kunde (B) am nächsten Tag den gleichen Fehler meldet, dann taucht das auch in der Kurve zweimal auf.

Was man der Kurve nicht ansehen kann: Die Baustatik wurde diesen Juni etwa 1.5 mal so oft benutzt, wie im letzten Juni: Mit diesem Hintergrund kann man sehen, das sowohl die Gesamtanzahl an gemeldeten Fehlern deutlich (etwa 1:10) zurückgegangen ist – und die Anzahl Fehler pro Nutzung aufgrund der gestiegenen Nutzungszahlen noch weit mehr.

Ziel ist es natürlich, die Kurve der gemeldeten Fehler der jeweils aktuellen Version auf “konstant 0” zu bringen – aber, um ehrlich zu sein: Diesen Zustand halte ich für fast unerreichbar. Die Baustatik ist zwischenzeitlich einfach zu komplex geworden, das es praktisch unvermeidlich ist, wenn hin- und wieder – besonders in der Benutzeroberfläche – Fehler auftreten. Zum anderen – und da geht überhaupt kein Weg dran vorbei – gibt es Fehler die wir zwar mitbekommen, die aber mit der Baustatik weiter nichts zu tun haben: Sowas tritt zum Beispiel auf, wenn die Windows-Konfiguration zerstört ist: Dann bekommt man unsere Software vielleicht noch gestartet – aber irgendwann wird ein Folgefehler auftreten, der sich eben in der Baustatik bemerkbar macht. Und meine schönen Kurven zerstört. :-( (Schnief)

Unabhängig davon: Glaube ich kann behaupten, das wir hier auf einem wirklich gutem Weg sind.

Bitte, bitte, bitte: Weiter Fehlermeldungen schicken, wenn eine auftritt…

Comments are closed