Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

So stellt man den Maßstab im Durchlaufträger ein

Im Durchlaufträger der Baustatik kann man die Ergebnisse sowohl graphisch als auch tabellarisch ausgeben lassen. Anders als in anderen Fällen bei der Baustatik, kann man bei den Eigenschaften der graphischen Elemente in der Ausgabesteuerung aber nicht einstellen, welcher Maßstab verwendet werden soll: Im wesentlichen kann man sich dafür entscheiden, ob zum Beispiel die Graphik der Schnittgrößen mit ausgedruckt wird oder nicht – und das wars.

Aber: Dafür das es so ist, wie es ist, gibt es natürlich einen Grund – und natürlich kann man den Maßstab eben doch einstellen.

Zunächst der Grund: Wenn man den Ausdruck mit Graphiken erstellt, dann will man sicherlich nicht nur eine Graphik drucken, sondern mehrere. Die stehen dann untereinander – und damit das Sinn macht, müssen die auch alle den gleichen Maßstab haben, denn sonst passen sie nicht zusammen. Zusammenpassen sollen sie aber – und zwar auch mit der Systemgraphik: Alle abgebildeten Träger müssen also die gleiche Breite haben, darum macht es auch keinen Sinn das man bei einer einzelnen Graphik einen Maßstab einstellen kann.

Und dort – bei der Systemgraphik – findet man dann auch die Lösung: Hier kann man einen Maßstab einstellen, und der hier eingestellte Maßstab wird dann für alle anderen Bilder verwendet.

image

Comments are closed