Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

So stellt man die Farben für Stäbe ein

Mich hatte das heute auch verwirrt, darum kann es vielleicht nicht schaden, wenn ich das nochmal erkläre….

In der Baustatik kann man die Farben für alle Elemente selbst einstellen. Das gilt auch für Stäbe, allerdings ist die Sache da ein bisschen “kompliziert” – denn es gibt verschiedene Farbauswahl Modi.

image

Wenn man als Modus “Querschnitt” oder “Material” auswählt, dann werden Stäbe mit dem gleichen Querschnitt (bzw. mit dem gleichen Material) in der gleichen Farbe dargestellt, und für jeden Querschnitt wird eine andere Farbe gewählt. Stäbe mit einem “IPE80” bekommen dann eben eine andere Farbe als die, die einen “IPE100” verwenden.

Welche Farben dafür verwendet werden kann man auch einstellen – das geht mit der Eigenschaft “Farbwerte für die Markierung…”.

Wenn man nun aber ganz einfach selbst die Farben festlegen will, dann muss man als Farbauswahl-Modus den Modus “Balkentyp” wählen. Wen man diesen Modus ausgewählt hat, dann werden die Farben verwendet, die man an dieser Stelle einstellen kann – und im Normalfall wird dann die Farbe “Normaler Zustand” verwendet. (Das ist die für den Balkentyp “Balken”.)

Jetzt kann man das ganze noch in mehrere unterschiedliche Darstellungsobjekte verpacken, und diesen dann den einzelnen Stäben zuweisen. Damit kann man zum Beispiel bestimmte Stäbe gesondert markieren – z.b. indem man denen ein Darstellungsobjekt mit der Farbe “schwarz” zuweist, und den weniger wichtigen Stäben ein Darstellungsobjekt mit der Farbe “Leichtes Grau”.

Comments are closed