Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Software die wir einsetzen

Für die Herstellung unserer Programme und den Betrieb des Webservers setzen wir eine ganze Reihe an Programmen ein. Hier eine Kurzübersicht, was wir wofür verwenden.

Alles was das programmieren angeht: Visual Studio 2010. Wir verwenden dabei C#, C++ und C++/Cli mit .Net 4.0. Für Perfomance-Messungen nehmen wird dotTrace Performance und dotTrace Memory von JetBrains, manchmal auch den xte Profiler. Der Webserver ist ein IIS, der läuft auf einem Windows 2008 R2 Server. Vom IIS verwenden wir hauptsächlich ASP.Net und ASMX-Webdienste.

Daten landen in einem SQL Server 2008. Fürs Bug-Tracking und die Verwaltung von Features nehmen wir FogBugz. Versionskontrolle erledigen wird mit Vault. Fürs installieren der Programme verwenden wir den Advanced Installer. Die Testumgebungen und das Build-System laufen in virtuellen Maschinen vom Hyper-V Server.

Unsere Blogging-Software ist blogengine.net. Als Mail-Server verwenden wir den MDaemon von Alt-N. Auf allen Workstations (im Münchner Büro) läuft Security Essentials und natürlich Office. In sehr beschränktem Einsatz ist Expression, für alle Graphikarbeiten verwenden wir Paint.Net.

Für die 3D-Graphik in der Baustatik verwenden wird zur Zeit Managed DirectX. Das wird sich aber vermutlich ändern, und statt dessen wird es WPF werden. Die Datenbanken die die Baustatik verwendet stammen aus Access. Die 12 Server der Münchner Niederlassung verwalten wir mit dem Remote Desktop Manager.

Comments are closed