Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Tolle EU-Schöpfung: Windows XP 'N'

Nun haben Sie sich also geeinigt, die EU und Microsoft. Das per Auflage verordnete Windows XP, das ohne Media-Funktionen daherkommt, wird nun nach Wunsch der EU 'Windows XP N' heissen. 'N' steht dann für 'N'o Media oder 'N'o Mediaplayer. Laut Ansicht der EU ist das eine tolle Sache für den Verbraucher, weil der sich nun aktiv für eine Windows Version ohne Media-Player entscheiden kann (die übrigens das gleiche kostet, wie die mit Media-Player) - um sich dann auf eine andere Art und Weise später einen Player von einem anderen Hersteller zu besorgen. Wenn er das denn will, der Verbraucher. Achso - er kann sich dann natürlich auch den von Microsoft runterladen. Interessanterweise geht das natürlich auch in der Version ohne 'N': Niemand wird davon abgehalten irgend einen anderer Player zu verwenden.

Was so alles hinter einem kleinen und verbraucherfreundlichen 'N' stecken kann ist schon interessant.

Ich finde allerdings, das die EU damit nicht weit genug geht. Sie sollte auf jeden Fall auch Daimler-Chrysler dazu zwingen eine Auto-Variante mit 'N' herauszubringen:  Mercedes-Benz E Klasse N. Mit 'N' für 'N'o motor. Den kann der Verbraucher sich dann ja auch später bei einem anderen Hersteller besorgen. Immerhin hat Mercedes ein Monopol auf die Herstellung, den Vertrieb und den Einbau von Motoren für die eigenen Autos - und so einen Zustand sollte die EU nicht dulden, und im Rahmen des Verbraucherschutzes einschreiten.

Nun tut die EU das aber nicht. Leider, Leider.

Was würde aber wohl passieren, wenn man bei Mercedes den Verbraucherschutz genau so ernst nehmen würde, wie bei der EU - und selbst einen Wagen mit dem Namen 'Mercedes Benz N' herausbringen würde?

Meine Vermutung ist, das sich in diesem Fall ein anderer EU Verbraucherschützer finden wird. Der wird Daimler dann mit Strafe belegen: Schliesslich ist es extrem unfreundlich dem Verbraucher gegenüber, einen derartigen Mangel hinter dem kleinen Buchstaben 'N' zu verstecken.

Und schon ist das N nicht mehr ganz so verbraucherfreundlich, wie man bis vor wenigen Zeilen noch annehmen wollte.

Comments are closed