Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Updates: In Zukunft beschleunigt

image

Die Baustatik hat schon seit geraumer Zeit einen Mechanismus für “automatische” Updates. Dabei ist die Automatik zur Zeit darauf beschränkt, das das Programm beim Start nach neuen Updates sucht, und diese gegebenenfalls zum runterladen anbietet. Dabei gibt es im wesentlichen 2 Fälle: Entweder, man muss die komplette aktuelle Version runterladen, oder es gibt ein “echtes” Updates, was die zu herunterladende Datei etwas kleiner macht. Im besten Fall lädt man dann ca. 120 MB runter, im schlechtesten ca. 200 MB.

Manchmal veröffentlichen wir auch “Zwischenversionen”, die sind dann auch ca. 120 MB groß.

Das wird sich in Zukunft ändern – allerdings noch nicht beim nächsten Update: Die Sache ist noch nicht weit genug fertiggestellt. Trotzdem ist relativ klar, was passieren wird, und das ist das folgende:

  • Es wird weiterhin ein “großes” Setup-Programm geben, und dessen Größe wird sich nicht maßgeblich ändern. Dieses Programm kommt immer bei Erstinstallationen zur Anwendung, und ferner immer dann, wenn sich unser Toolset verändert hat. (Das ist größenordnungsmäßig 1 mal in 2 Jahren.)
  • Es wird einen echten Mechanismus für automatische Updates geben: Der hält eine vorliegende Installation der Baustatik ohne zutun des Anwenders auf dem jeweils aktuellsten Stand,
  • Es wird keine Zwischenversionen mehr geben. Bei kurzfristig notwendigen kleineren Änderungen wird die Versionsnummer der Baustatik genau so hochgezählt, wie bei einer “echten” neuen Version. Diese Nicht-Zwischenversion kann man dann ganz normal von unserem Server runterladen und über die bestehende Installation “drüber” installieren –genau so, wie das bisher bei normalen Updates der Fall war. ABER:
  • Das wird im Normalfall nicht notwendig sein, da die Zwischenversion automatisch installiert wird, sobald sie verfügbar wird.
  • Es wird weiterhin monatliche Updates geben auf die wie weiterhin mit den gewohnten Mechanismen (RSS-Feed, eMail, Webseite) hinweisen. Diese wird man wie gewohnt manuell von der Webseite runterladen können. ABER:
  • Diese Versionen werden ebenfalls automatisch installieren.

Insgesamt läuft es also darauf hinaus: Nach einer Erstinstallation wird es nicht mehr notwendig sein, nochmals irgend einen Installationsvorgang für die Baustatik durchzuführen – die hält sich dauerhaft und automatisch selbstständig auf dem neuesten Stand.

(Das wird in einigen Umgebungen nicht gehen: Zum Beispiel in Netzwerken bei denen die Rechner per Domain-Policy vor der Installation von Software geschützt sind, oder natürlich bei Rechnern die nicht am Internet hängen..In solchen Fällen muss weiterhin das Setup-Programm manuell von der Webseite runtergeladen und installiert werden – das ist aber nichts wirklich neues…)

Wie gesagt: Weiss noch nicht genau ab wann, aber sicher nicht beim nächsten Update und ebenso sicher nicht erst im Spätsommer…

Comments are closed