Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Was ist der “BaustatikUpdateService”

Wir hatten das natürlich mit Antiviren-Programmen ausprobiert – interessanterweise auch mit Avira – und bei uns gab es im Test keine Probleme damit. Trotzdem gibt es offenbar Kunden, die seit der Installation von Version 127 folgende Meldung erhalten:

clip_image002

Wie soll ich sagen: Ich mag Avira nicht besonders, da ich im Zusammenhang mit diesem Programm immer wieder sehr unschöne Störungen erlebe. (Ich empfehle an dieser Stelle – und nicht zum ersten Mal – die Verwendung der Sicherheitssoftware, die von Microsoft sowohl in Windows 7 als auch in Windows 8 mit beigepackt wird…)

Wie dem auch sein mag: Auch wenn Avira sich über den “BaustatikUpdateService.exe” beschwert: Das Programm ist völlig in Ordnung, und wird von uns mit voller Absicht als Windows Service im Rahmen der Installation mit installiert. Wie der Name des Programms schon sagt: Es kümmert sich um die Updates der Baustatik.

Bisher war es so, das die Baustatik bei jedem Programmstart einmal überprüft hat, ob ein Update vorliegt. Jetzt tut das der “BaustatikUpdateService” einmalig beim Start des Rechners (und danach alle 8 Stunden, sofern man den Rechner nicht ausmacht.). Anders als früher die Baustatik lädt der UpdateService die Updates auch automatisch herunter und installiert diese, ohne das man groß dafür tätig werden müsste. (In Ausnahmefällen erhält man ein ähnliches Fenster wie früher, das sollte aber nur extrem selten der Fall sein.)

Darum: Bitte ja, Avira sollte dieses Programm einfach arbeiten lassen.

Comments are closed