Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Wie man DXF ins FEM Plattenprogramm Xpla importiert

Passiert häufiger: Ein Kunde hat die Daten für eine Platte als DXF vorliegen und würde die gerne importieren. Der entsprechende Befehl im Dateimenü ist auch da uns lässt sich ausführen. Nur - nachdem das importieren fertig ist, bleibt die Arbeitsfläche leer.

Der Grund dafür ist eigentlich immer der gleiche: Der DXF Import-Filter von Xpla unterstützt nicht das komplette DXF-Format, sondern nur eine sehr kleine Untermenge davon. Nämlich die Elemente, mit denen Xpla auch tatsächlich etwas anfangen kann. Und das sind Punkte und Linien (Polygone). Alles andere wird beim einlesen ignoriert.

Mit anderen Worten: Sie müssen die DXF-Daten vor dem Import so umwandeln, das diese als Punkte und Linien vorliegen. Das ist aber relativ einfach, denn AutoCad hat für genau diesen Zweck ein eigenes Kommando: Explode

Die Daten die nach 'Explode' vorliegen, kann man dann auch problemlos in Xpla einlesen.

Comments are closed