Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Wie man den Mailserver herausfindet

Für jede Domäne an die man Emails versenden kann, muss es einen zuständigen Mail-Server geben. Das ist der Rechner der die eingehende Mail annimmt oder die ausgehende Mail verteilt. Im Prinzip kann der Mailserver einer Domäne ein beliebiger Rechner sein - im Fall von "die.de" ist es beispielsweise so, das es einen eigenen Web-Server und einen davon separaten Mail-Server gibt.

Nun ist es manchmal ganz interessant herauszufinden, welcher (oder welche, denn es kann auch mehrere geben) Rechner für die Email einer Domäne zuständig ist - und das kann man ganz einfach mit einem Programm, das bei jeder aktuellen Windows-Version dabei ist: nslookup.

Damit Sie nslookup verwenden können, bzw. damit das Programm sinnvolle Informationen liefern kann, müssen Sie mit dem Internet verbunden sein. Um dann zum Beispiel herauszufinden welcher Rechner für die Mail von "die.de" zuständig ist, tun Sie folgendes:

  • Zunächst starten Sie eine Dos-Shell (Command-Prompt).
  • Darin starten Sie dann das Programm "nslookup". Das Programm wartet dann auf eine Eingabe von Ihnen hinter dem ">"-Zeichen.
  • Da Sie mit nslookup eine ganze Menge an Informationen erfragen können, müssen Sie dem Programm zunächst mitteilen, welche Informationen Sie wünschen. Im Fall des Mailservers ist das der "mx" (Mail eXchange) Record. Das tun Sie durch Eingabe der Zeile:
  • set type=mx
  • jetzt können Sie einfach den Namen der Domäne (oder die Namen der Domänen) angeben, für die Sie sich interessieren. Also zum Beispiel "die.de".
  • nslookup gibt Ihnen dann die IP-Adresse des Mailservers an

Um "nslookup" zu verlassen geben Sie den Befehl "exit" ein.

Comments are closed