Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Woran wir mit Baustatik gerade arbeiten ...

... ist nicht mit einem Satz zu beantworten. Eine Sache die mir aber wichtig ist, ist das Problem mit den "vielen Fenstern". Das Hauptproblem dabei ist, das vielen Anwendern der Baustatik gar nicht klar ist, das diese Fenster offen sind. Ich versuchs mal zu erklären....

Jedesmall, wenn man mit der Projektansicht eine Datei öffnet, dann wird ein Fenster geöffnet, in dem die Datei angezeigt wird. Im Normalfall ist das Arbeitsfenster maximiert - und das führt dann dazu, das auch das neue Fenster maximiert wird, und das zuvor bereits offenen Fenster überdeckt: Man sieht also nicht, das dann bereits zwei Fenster offen sind. Öffnet man die nächste Datei, dann sind bereits 3 Fenster offen.

Soweit ist das nicht weiter dramatisch - die Sache, die das zum echten Problem macht, kommt jetzt: Wenn man das Programm beendet, dann merkt es sich alle möglichen Dinge. Auf welchem Monitor das Hauptfenster war. Welche Unterfenster offen waren - und wo sie waren. Wie groß welche Fenster waren. Ob sie maximiert waren oder nicht...

Beim nächsten Start wird dann genau dieser Zustand wieder hergestellt. Resultat: Direkt nach dem Start sind bereits 3 Fenster geöffnet - aber sehen kann man nur eins. Im Laufe der Zeit sammeln sich auf diese Weise jede Menge Fenster an. Ich habe schon Projektdateien gesehen, in denen über 25 Fenster geöffnet waren - und zwar mit 25 unterschiedlichen Dateien darin. Das führt natürlich dazu, das das Programm auch immer langsamer startet, und natürlich auch immer mehr Speicher verbraucht.

Aus diesem Grund wird das nächste Update eine Änderung in der Fensterverwaltung mit sich bringen. (Zumindest hoffe ich das - ansonsten wird es eben erst das übernächste Update... -:)). Dabei werden dann geöffnete Fenster in Reitern angezeigt - man kann also sofort sehen, welche Dateien man in welchen Fenstern geöffnet hat, und die nicht benötigten schliessen. Ich könnte mir gut vorstellen, das das bei vielen Kunden zu deutlich schnelleren Programmstarts führen wird.

Wer die Reiter nicht mag, sondern lieber das alte Verhalten möchte, der kann das natürlich in den Programmoptionen einstellen.

Comments are closed