Thomas Woelfers Baustatik Blog

Baustatik-Software und was sonst des Weges kommt

Zur Farbauswertung beim DWG-Import

Ab dem nächsten Update gibt es eine kleine Änderung beim Import von DWG oder DXF-Dateien und die betrifft die Auswertung der Farbangaben. Von Haus aus ist es so, das die Originalfarben aus der AutoDesk-Zeichnung übernommen werden, nur geht das nicht wirklich immer gut: In AutoCAD ist der Hintergrund der Arbeitsfläche schwarz – und in der Baustatik ist er weiß. Das bedeutet, das man in AutoCAD gern Striche in weißer Farbe verwendet, weil man die auf dem schwarzen Hintergrund prima sehen kann. Leider kann man aber weiße Striche auf dem weißen Hintergrund der Baustatik nicht besonders gut sehen: Darum werden alle “echt” weißen Striche beim importieren in schwarze Striche umgewandelt.

Bei der Gelegenheit passiert noch was anderes: Die Farben können nämlich auch einen “Durchsichtigskeit”-Anteil enthalten. Hat man zum Beispiel die Farbe “schwarz” mit 100% Durchsichtigkeit, dann werden Elemente in dieser Farbe unsichtbar. Auch “teilweise” durchsichtige Farben werden auf dem weißen Hintergrund der Baustatik nur noch schlecht sichtbar: Aus diesem Grund wird die Durchsichtigkeit der Farben beim importieren grundsätzlich entfernt.

Man bekommt also im wesentlichen die Originalfarben, wobei weiß mit schwarz vertauscht ist, und keine Farbe einen durchsichtigen Anteil hat.

Trotzdem kann es natürlich dazu kommen, das “ungünstige” Farben für den weißen Hintergrund der Baustatik entstehen. Darum kann man noch Einfluss darauf nehmen, wie die importieren Daten dargestellt werden. Dabei gibt es im wesentlichen 2 Modi: Entweder, man verwendet die “Originalfarbe”, oder aber man stellt eine zu verwendende Farbe ein – und die wird dann genommen:

image

Comments are closed