Andreas Wölfers Baustatik Blog

Andreas Wölfers Baustatik Blog

Update Baustatik 1.91, Zustand 2 im Durchlaufträger


Die vorhandene Bewehrung hat einen großen Einfluß auf die Verformungen im Zustand 2.
Diese kann nun separat für jede Stütze und jedes Feld festgelegt werden.
Die Bewehrung wird auf einem zusätzlichen Reiter auf dem Dialog der Bemessungsparameter definiert.

 


Mauerwerk im Faltwerk


Das Faltwerksprogramm ist hervorragend dazu geeignet, räumliche Systeme zu berechnen.
Wir erhalten von unseren Kunden fast täglich neue Systeme.

Der Vorteil der räumlichen Berechnung gegenüber eine Einzelberechung von Platten ist offensichtlich:

Es brauchen keine Lasten an weitere Systeme weitergeleitet werden und das Tragwerk wird insgesamt besser ausgenutzt.
Dies führt zu geringeren Abmessungen und somit Kosten.

Ein Problem, das bei diesen Berechnungen auftritt, sind die Mauerwerkswände. Diese können in der Realität keinen Zug aufnehmen.
Im Programm bestand bisher keine Möglichkeit, diesen Zug auszuschalten.
Dies führte dazu, dass sich teilweise Decken in Mauerwerkswände gehängt haben, obwohl dies in der Realität nicht auftritt.

Diese Problemstellung ist in der nächsten Version gelöst.

An den Kanten der Mauerwerkswände können einfach nichtlineare Liniengelenke angeordnet werden.
Bei diesen werden auf Wunsch die Zugkräfte eliminiert.


Neuerungen in der Baustatik


Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Baustatik.
Am Anfang jeden Monats stellen wir diese Neuerungen per Update zur Verfügung.
Eine Liste aller Ergänzungen und Änderungen findet man auf unserer Webseite.
Zu einigen dieser Punkte schreibe ich auch einen Text in meinem Blog.
So zum Beispiel auch zu der Möglichkeit, im Durchlaufträger die Berechnung im Zustand 2 durchzuführen. Diese Möglichkeit besteht seit der letzten Version 1.89.

Diese Berechnungsart kann einfach auf dem Dialog der Bemessungsparameter eingestellt werden.

Zugegebenermaßen nicht an einer besonders hervorgehobenen Stelle.
Und so kam es, wie es kommen musste.

In diesem Monat erhielten wir einige Nachfragen von Benutzern, wann wir die Möglichkeit der Berechnung im Zustand 2 im Durchlaufträger einbauen werden.

Es ist ärgerlich, dass die Neuerungen, auf die die Benutzer warten, schon seit einiger Zeit zur Verfügung stehen, doch einfach nicht wahrgenommen werden.

Hier bewegen wir uns auf einem schmalen Pfad.
Zum einen wollen wir natürlich nicht mit jeder Version Dinge einführen, die das Arbeiten mit den Programmen verändern. Andererseits werden Neuerungen nicht gefunden, wenn sie in dem gesamten Programm nur an einer winzigen Stelle auftauchen.

In diesem Fall habe ich mich entschieden, ab Version 1.90 die Berechnung nach Zustand 2 standardmäßig anzuschalten.

 


Update Mauerwerk 7.26


Update Xmau (Mauerwerksberechnung)
In Kürze ist die Version 7.26 von Xmau (Mauerwerksberechnung) verfügbar.

Änderungen

  • Das Ausschalten der Kragdecken war bei der Deckeneingabe unterdrückt und ist jetzt wieder möglich.

aktuell.gif



Update Mauerwerk 7.25


Update Xmau (Mauerwerksberechnung)
In Kürze ist die Version 7.25 von Xmau (Mauerwerksberechnung) verfügbar.

Änderungen

  • Bei überschlanken Wänden konnte es zum Programmabsturz kommen, der mit dieser Korrektur verhindert wird.
  • Bei negativem Phi und daraus folgendem negativen Bauteilwiderstand N_Rd erschienen fehlerhafte Ergebnisse.
  • Wenn bei der BerechnungsWahl ein statisches Ersatzsystem gefordert wird und keine belasteten Geschoßdecken angegeben werden, kommt jetzt eine Meldung.

aktuell.gif



Update Baustatik 1.89, Berücksichtigung von Zugstäben


Ausschluss von Zug- und Druckstäben

Zugstäbe sind Stäbe, die nur Zug erhalten können.
Oft werden diese paarweise als sich kreuzende Aussteifung verwendet.

Je nach Laststellung enthält der eine Zug und der andere Druck.
Der Stab, der Druck erhält, wird dann vom Programm wegiteriert.

Bei symetrischen Systemen mit symmetrischer Belastung war es oft so,
dass beide Stäbe gleichzeitig Druck erhielten und wegiteriert wurden.

Dies führte in diesen Fällen zu instabilen Systemen. Der Grund dafür war, dass in einem Iterationsschritt gleichzeitig alle Zugstäbe mit Druck entfernt wurden.
In Zukunft wird pro Iterationsschritt nur noch jeweils ein einziger Zugstab entfernt.
Dies sollte die Problematik der Instabilität weitestgehend beseitigen.

In dem folgenden Beispiel erkennt man, dass von den beiden Zugstäben nur einer entfernt wurde.

Diese Art der Iteration dauert länger als bisher, da mehr Schritte benötigt werden.
Im Optionsmenu kann eingestellt werden, ob pro Schritt direkt alle oder nur ein Zugstab entfernt wird.

 


Update Fundament 7.39


Update Xfun (Fundamentberechnung)
In Kürze ist die Version 7.39 von Xfun (Fundamentberechnung) verfügbar.

Änderungen

  • In einigen Fällen stürzte das Programm bei der Berechnung ab.
  • In der Grafik erschien teilweise der Ausdruck "Durchstanznachweis: Fundamentdicke zu gering!!!", obwohl der Stanznachweis geführt werden konnte.
  • Die Bemessung von Köchern ohne Horizontalbelastung führte zum Absturz.

aktuell.gif