Andreas Wölfers Baustatik Blog

Andreas Wölfers Baustatik Blog

Probleme mit mehreren Monitoren unter Windows 7


Mein Büroarbeitsplatz besteht aus einem Desktoprechner mit 3 Monitoren.

Gelegentlich stecke ich zu Testzwecken einen weiteren Monitor an den Rechner oder entferne einen,

weil der anderweitig benötigt wird. Das klappt bis auf folgendes Problem ganz gut:

 

Viele Programme merken sich bei ihrer Beendigung die aktuelle Position.

Das hat den Vorteil, dass der Benutzer beim nächsten Start das Programm an derselben Stelle findet, an der er es das letzte mal

verlassen hat. Problematisch wird es jetzt, wenn es diese Stelle nicht mehr gibt, weil ich den entsprechenden Monitor abgezogen habe.

Einige Programme erkennen das Fehlen des Monitors und plazieren sich an einer Standardstelle.

Andere Programme positionieren sich einfach an der zuletzt bekannten Stelle und sind somit unsichtbar.

 

Nun habe ich das Problem, dass ich nicht einfach auf das Fenster klicken kann um es zu verschieben. Ich sehe es ja nicht.

Um das Fenster an eine sichtbarre Stelle zu schieben, gehe ich nun folgendermassen vor:

 

1. Den Mauszeiger auf das Programsymbol in der Taskleiste ziehen und warten, bis das Vorschaubild angezeigt wird.

2. Mit der rechten Maustaste in der Vorschaubild klicken

3. In dem sich öffnenden Kontextmenu den Befehl "Verschieben" auswählen.

4. Das Fenster lässt sich nun mit den Cursortasten verschieben.

 

Voila

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Baustatikseminar Sommer 2010


Ab kommenden Dinstag veranstalten wir wieder eine Seminartournee. An jedem Ort findet sowohl ein Anfänger- als auch ein Fortgeschrittenenseminar statt.

Die Agenda können sie hier nachlesen. Ein paar wenige Plätze sind noch frei.

 

Hamburg: 22.6.2010

Frankfurt: 23.6.2010

München: 24.6.2010

 

 



Mailprogramm unter Windows 7


Bei Windows Xp wurde "Outlook Express" als Mailprogramm mitgeliefert. Bei Windows Vista war es MicrosoftMail. Bei Windows 7 ist kein Mailprogramm enthalten.
Microsoft bietet ein Mailprogramm zum downloaden an.

Hier eine kurze Installationsanleitung.

Zunächst muss das Programm hier heruntergeladen werden.

Das Installationsprogramm installiert standardmässig eine ganze Menge an Programmen. Wir wählen an dieser Stelle nur "Mail" aus.
10-04-04-a.png


Am Ende der Installation sollte man noch zwei Schaltflächen ausschalten, die nichts mit dem Mailprogramm zu tun haben.
10-04-04-b.png

Auf dem letzten Dialog klicken Sie einfach schliessen. Bei Windows Live wollen wir uns zunächst nicht anmelden.
10-04-04-c.png

Das Mailprogramm kann nun gestartet werden.
10-04-04-d.png

Beim ersten Start werden die Einstellungen für Ihr Mailkonto erfragt.


10-04-04-f.png

10-04-04-g.png

Das Mailkonto ist nun eingerichtet. Die Mails können abgeholt werden.
10-04-04-h.png

aktuell.gif






Arbeitsplatzrechner vs. Supercomputer


Ich habe vor kurzemeine mögliche Rechnerkonfiguration vorgestellt. Auf dieser laufen auch "grosse" FiniteElemente Systeme ganz ordendlich.

"Gross" habe ich in "" geschrieben, weil Grösse natürlich relativ zu sehen. Betrachtet man z.B. die Rechner, mit denen Grundlagenforschung der Physik betrieben oder Wettervorhersagen berechnet werden, befindet man sich in ganz anderen Grössenordnungen.

Im Folgenden ein paar Fakten dazu.

Um die Leistungsfähigkeit seiner Rechners zu beurteilen, kann man dieses Programm benutzen. Dieser Benchmark wird auch auf den Supercomputern durchgeführt.
So bekommt man schnell ein Gefühl für "Grösse".

Die "Leistungsfähigkeit" wird ausgedrückt in Flops.
Dies sind die Anzahl an Gleitkommaoperationen (z.B. Multiplikationen von Kommazahlen), die pro Sekunde durchgeführt werden können.
G(iga)Flops bedeutet hierbei 1*1.000.000.000 = 1 Milliarde Operationen/ pro Sekunde.

T(era)Flops entspricht 1.000 GFlops .
P(eta)Flops entspricht 1.000 TFlops .
E(xa)Flops entspricht 1.000 PFlops.

RechnerNameAnzahl ProzessorenProzessorGFlopsTFlopsPFlopsEFlops
Mein RechnerDesktop1Intel Q9450 3,60 GHz300,0300,0000300,000000030
Weltweit schnellster RechnerCray Jaguar224162AMD Opteron Six Core 2,6 GHz1.759.0001.7591,7590,001759
Schnellster Rechner in DeutschlandJUGENE294912Intel X5570, 2,93 GHz825.5008250,8250,000825
Geplant für 2015ExaScale??1.000.000.0001.000.0001.0001

Man sieht:
Der schnellste Rechner der Welt ist 58.000 mal so schnell wie meiner. Naja. der ist ja auch etwas teurer.

aktuell.gif

Bildschirm immer noch schwarz bei Anmeldung unter Windows 7


Ich habe hier beschrieben, dass ich mich nicht richtig in meinen Rechner einloggen kann.

Nach dem Hochfahren erscheint der Anmeldebildschirm. Hier wähle ich meinen Account aus und tippe das Password.
Danach wird der Bildschirm schwarz und es passiert nichts mehr.

Dieses Verhalten tritt nicht immer auf. Nur so jeden zweiten bis dritten Morgen, wenn ich den Rechner nach der Nachtruhe anschalte.
Einen kausalen Zusammenhang habe ich bisher nicht gefunden.

Was bei mir hilft ist folgendes beschriebene Vorgehen.

1. Normale Anmeldung klappt nicht: -> Reset

2. Starten in der abgesicherten Konfiguration

3. Ausführen von fixshell.exe, das ich mir hier besorgt habe.

4. Neustarten und wieder bei 1.) beginnen.
Wenn es klappt, ist es ok, ansonsten weiter bei 2.)

Normalerweise reicht es aus, den Rechner einmal in der abgesicherten Konfiguration zu starten.
Heute morgen musste ich die Prozedur zweimal durchlaufen.

Ich habe leider absolut keine Erklärung dafür, warum dieses Vorgehen funktioniert.
Das ist schon etwas traurig.

aktuell.gif







Zusammenfassung zu Update 1.57


In dem Update von Version 1.56 auf Version 1.57 sind viele Dinge im Umfeld der Lastfälle, nichtlinearen Gruppen und der Bemessung geändert worden.
Diese habe ich in verschiedenen Blogeinträgen beschrieben.

Da ich häufiger darauf angesprochen werden, hier noch einmal eine Zusammenfassung der einzelnen Blogs zu diesem Thema.

aktuell.gif