Andreas Wölfers Blog

Baustatik und FEM

Auflagerkräfte für den Durchstanznachweise

An Stützen und Wandenden kann die Baustatik einen Durchstanznachweis durchführen. Dazu wird der Bemessungswert der Auflagerkraft an dieser Stelle ermittelt.

Die Größe der Auflagerkraft ist, neben anderen Faktoren, stark von der Federsteifigkeit des Auflagers abhängig.

Die Baustatik stellt die Federsteifigkeit von Auflagern standardmäßig mit 1.0 * 10^8 kN/m = 1.0E+8 ein. Dies ist ein unrealistisch hoher Wert, der dazu führt, dass die Auflagerkraft höher als in der Realität wird.

Besser ist es hier, wenn man die Federsteifigkeit durch das Programm berechnen lässt.

Dazu wird der Haken "Wegfeder Z berechnen" auf dem ersten Reiter des Dialoges gesetzt.

Die Abmessungen der Wand/Stütze gibt man dann auf dem Reiter "Parameter für die Lagerberechnung" ein.

Der realistische Wert für die Federsteifgkeit ist erheblich kleiner als die standardmäßig eingestellten "1.0E+8" und führt im allgemeinen zu einer wesentlich geringeren Auflagerkraft.

 

Comments are closed