Andreas Wölfers Baustatik Blog

Andreas Wölfers Baustatik Blog

Bemessung im Faltwerk, Lastfälle



Normalerweise wird man für die Bemessung eines Faltwerks folgendermaßen vorgehen:

  • System eingeben
  • Einwirkungen lastfallweise definieren
  • Bemessung durchführen

Von der Benutzung her ist das recht einfach. Damit das so einfach ist, müssen im Hintergrund viele Dinge geschehen.

Ich werden in diesem und den folgenden Blogs diesen Hintergrund ein wenig ausleuchten.

Heute soll es um die Lastfälle gehen.

Die zu berücksichtigen Einwirkungen werden in Lastfällen eingeordnet.

image

Ein Lastfall kann beliebig viele Einwirkungen enthalten. Dies sind z.B. Knoteneinwirkungen, Stabeinwirkungen, Flächeneinwirkungen, …

Alle Einwirkungen in einem Lastfall wirken gleichzeitig. Es ist nicht möglich, die Ergebnisse für eine einzelne Einwirkung zu ermitteln. Sollten diese Ergebnisse von Bedeutung sein, so muss diese Einwirkung in einen eigenen Lastfall aufzunehmen.

Ein Lastfall besitzt eine (normabhängige) Einwirkungsart.

Diese Einwirkungsart legt folgendes fest:

  • Einwirkungsart
  • Sicherheitsbeiwerte
  • Kombinationsbeiwerte

image


Die Einwirkungsart legt fest, ob der Lastfall als ständig, Nutzlast, .. wirken soll. Hierüber wird z.B. auch die Windrichtung und Vorverformungsrichtung festgelegt.

Die Einwirkungsart hat Auswirkungen, wie der Lastfall in der Überlagerung berücksichtigt wird. Die Sicherheitsbeiwerte und Kombinationsbeiwerte skalieren die Werte des Lastfalls in der Überlagerung.



Baustatik Demoversion ausprobieren »