Andreas Wölfers Baustatik Blog

Erddruckermittlung bei der Winkelstützmauer


Die horizontale Erddruckordinate in einer bestimmten Höhe ermittelt sich zu:

e,ah = h * γ * k,ah

Mit:

e,ah

Ordinate

h

Höhe

γ

Wichte des Boden

k,ah

Erddruckbeiwert


Der Beiwert k,ah ergibt sich nach Coulomb aus dem Gleichgewicht der Kräfte am Gleitkörper.



clip_image001


Dabei ist:

α

Wandneigung

β

Geländeneigung

δ

Wandreibungswinkel

Φ

Innerer Reibungswinkel des Bodens

ν

Gleitwinkel

k,ah kann dabei nach folgender Formel berechnet werden.


clip_image002


Ich habe dazu ein Beispiel gemacht:

α

0.0 °

β

0.0 °

δ

1 / 3 * Φ

Φ

30 °

H

4.00 m

γ

18


Daraus ergibt sich k,ah zu 0.30378 und ein e,ah von 21,87 kN/m2.


clip_image003

Die obige Formel gilt nur für eine konstante Geländeneigung.

In der Baustatik kann das Gelände jedoch polygonal definiert werden. Aus diesem Grund kann diese einfache Formel nicht so ohne weiteres verwendet werden.

Wir gehen hier wie folgt vor:

Das Gelände oberhalb des tiefsten Geländepunktes wird als Auflast betrachtet. Diese Auflast wird in kleine Streifen aufgeteilt und diese als Last auf das Gelände gesetzt.



clip_image004



Baustatik Demoversion ausprobieren »